HELIOS Klinikum Hildesheim

Angiologie (Gefäßerkrankungen)

Unsere angiologische Diagnostik erfolgt durch Duplex- und Dopplersonographie.
Die farbkodierte Ultraschalluntersuchung (Duplexsonographie) ermöglicht eine sehr genaue Darstellung der hirnversorgenden Arterien, Arm- und Beinarterien sowie der Nierenarterien.
Somit kann nicht nur die Lokalisation und Morphologie von arteriosklerotischen Gefäßveränderungen erkannt, sondern durch die Dopplersonographie auch eine Aussage über die hämodynamische Relevanz der Veränderungen getroffen werden.
Venenerkrankungen wie die chronisch venöse Insuffizienz oder Varikosis (Krampfaderleiden) können ebenfalls gut erfasst werden. Die Diagnose von Thrombosen erfolgt mittels Kompressionssonographie.

Sofern aufgrund der Ultraschalldiagnostik erforderlich, erfolgt danach eine weiterführende Diagnostik wie die nicht invasive Kernspin- oder CT-Angiographie bzw. eine invasive angiographische Diagnostik mit interventioneller Therapie (minimal invasive Gefäßaufweitung). Die Therapieplanung erfolgt interdisziplinär in einer wöchentlichen Konferenz mit der Radiologie sowie Gefäßchirurgie in unserem Hause.

Kontakt

Dr. med. Lars Bergmann

Oberarzt
Tel.: (05121) 894–3114
E-Mail senden


Über uns