HELIOS Klinikum Hildesheim

Leistungsspektrum

Der interdisziplinäre Schwerpunkt für Altersmedizin des Klinikums Hildesheim führt Behandlungen in den Therapiebereichen Akutmedizin und Frührehabilitation (Komplexbehandlung) durch.
Altersmedizin (Geriatrie) ist eine Spezialdisziplin, die sich mit der medizinischen und therapeutischen Versorgung von Menschen befasst, die

  • häufig unter mehreren gleichzeitig aktiven Erkrankungen leiden
  • durch diese Erkrankungen in ihrer bisherigen selbstständigen Lebensführung bedroht sind und
  • deshalb einer komplexen Diagnostik und Behandlung durch ein fachärztlich geleitetes Team bedürfen, dass sich aus vielen Berufsgruppen (u.a. Fachärzten unterschiedlicher Disziplinen, Ergo- und Physiotherapeuten, Logopäden, Sozialarbeitern, Klinischen Psychologen, Physikalischen Therapeuten,  Pflegeprofessionellen) zusammensetzt.

  
Schon aus diesen einleitenden Sätzen wird deutlich, dass Geriatrie über einen organzentrierten Zugang zum erkrankten Menschen hinausgeht, und eine im ursprünglichen Sinne ganzheitliche Sicht des altersmedizinischen Patienten ermöglicht.

Geriatrie ist zwar nicht spezifisch altersdefiniert, die meisten Patienten aber sind über 65 Jahre alt. Folglich konzentriert sich Geriatrie auf typische im höheren Lebensalter auftretende Erkrankungen.

Als Beispiele seien dafür genannt:

  • Schlaganfall mit Lähmungen, Sprach- oder Wahrnehmungsstörungen
  • Knochenbruch, der operativ oder konservativ behandelt wurde
  • Zustand nach Gelenkersatz mit oder ohne vorausgegangene Fraktur
  • Osteoporose
  • Schwere Infektionen (u.a. Lungenentzündung, Harnwegsinfektionen, Gallenblasen- oder Darmentzündungen)
  • Neurologische Erkrankungen, wie z. B. Morbus Parkinson
  • Allgemeine Schwächezustände nach Operationen oder sonstigen akuten schweren Erkrankungen (Extremitäten-Amputation, Gefäß-, Herz- oder Lungenerkrankungen
  • Chronische Herzinsuffizienz  („Herzschwäche“)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Koronare Herzerkrankung („Durchblutungsstörungen des Herzens“)
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit
  • Chronische Schmerzsyndrome
  • Kognitive Störungen bis zur Demenz
  • Affektive Störungen (zum Beispiel die Depression)

Akutgeriatrie wie dargelegt behandelt die Akutgeriatrie älterer Patienten mit Erkrankungen aus grundsätzlich allen medizinischen Fachgebieten, sie berücksichtigt dabei in besonderer Weise das gleichzeitige Vorhandensein oft mehrerer behandlungsbedürftiger Grunderkrankungen und integriert diese in ihr Konzept. Eine engere Zusammenarbeit mit den anderen operativen und nichtoperativen Abteilung des Klinikums Hildesheims sowohl in Frage der Diagnostik und Therapie ist für uns unverzichtbar. 



Über uns