HELIOS Klinikum Hildesheim

Interdisziplinäre Schmerzklinik

Eine qualitativ hochstehende stationäre multimodale Schmerztherapie in unserer Schmerzklinik, ist das erklärte Ziel und stellt seit dem Jahr 2009 einen Höhepunkt der schmerztherapeutischen Entwicklung am  Klinikum Hildesheim dar. Unter multimodaler Schmerztherapie verstehen wir eine hochintensive, umfassende und individuelle Behandlung von chronischen Schmerzpatienten durch Spezialisten unterschiedlichster Fachgebiete. Sie findet als Gruppenprogramm mit jeweils max. 8 Patienten, die im Klinikum Hildesheim vollstationär über 2 Wochen behandelt werden, statt. Im medizinisch indizierten Bedarfsfall besteht ebenfalls die Möglichkeit, Patienten mit einem verkürzten multimodalen Schmerztherapieprogramm von 8 Tagen einzeltherapeutisch zu betreuen. Der Patient steht dabei ganzheitlich im Mittelpunkt. Hauptziele unseres bio-psycho-sozialen Konzeptes sind:

  • Schmerzlinderung
  • Wiederaufnahme der Alltagsaktivitäten
  • Übernahme eigener Verantwortung
  • Reduktion / Anpassung von Schmerzmitteleinnahmen und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen
  • Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit
  • Verbesserung der Lebensqualität

Die Patienten lernen während der Therapie ihre vorhandenen Fähigkeiten optimal einzusetzen und auszubauen, um so eine Reduktion ihrer körperlichen und seelischen Belastungen bei gleichzeitigem Erhalt der Leistungsfähigkeit zu erreichen. Sie trainieren Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination, erlangen Kenntnisse über ergonomisches Verhalten am Arbeitsplatz und im Alltag. Die Patienten lernen psychische Beeinflussungen, sowie Belastungen zu erkennen und zu verringern und stärken damit ihre allgemeine Aktivität. Für die fachgerechte Durchführung steht Ihnen ein Team von Spezialisten zur Verfügung. Das Team der Schmerzklinik besteht aus erfahrenen Ärzten, Psychologen, pflegerischen Schmerzexperten, Physio,- Ergo,- Kunst,- Tanz,- und Yogatherapeuten. Sie arbeiten alle eng mit den anderen Fachbereichen des Klinikums zusammen. Darüber hinaus kooperiert die Schmerzklinik mit den niedergelassenen Ärzten der Region. Während Ihres Aufenthaltes in der Schmerzklinik haben wir zusätzlich die Möglichkeit eine erweiterte Diagnostik durchzuführen (z.B. Neurologie, Wirbelsäulenchirurgie, Radiologie, Psychologie, diagnostische Lokal- Regional-Anästhesie u.a.), um z.B. neu aufgetretene Beschwerdebilder interdisziplinär abklären zu lassen.

So erreichen Sie uns

Dr. med. Carsten Stoetzer

Ärztlicher Leiter Interdisziplinäre Schmerzklinik
Tel.: (05121) 894–5000
Fax.: (05121) 894–5005
E-Mail senden

Kontakt

Sekretariat

Vorstellungstermine können Sie gerne telefonisch von 08:00 – 15:00 Uhr, per Fax oder E-Mail mit den pflegerischen Schmerzexpertinnen in der Schmerzklinik vereinbaren.
Tel.: 05121 / 894 – 5000
Fax: 05121 / 894 – 5005
E-Mail



Über uns