HELIOS Klinikum Hildesheim

Untersuchungs- und Therapiespektrum

Projektionsradiographie/konventionelle Röntgendiagnostik

  • Skelettsystem
  • Herz und Lunge
  • Bauchraum mit Kontrastuntersuchungen der Verdauungsorgane (Magen, Dünndarm Dickdarm), der Gallenwege, der Nieren und ableitenden Harnwege, retrograde Pyelographie, Miktionszysturethrographie
  • Fisteldarstellungen
  • Myelographien (in Kombination mit CT- oder MR-Myelographien)


Mehrzeilen-Computertomographie (CT) des gesamten Körpers/aller Organe

Spezialverfahren:

  • CT-Koronarangiographien, Cardio-CT (Herz-CT)
  • CT-Angiographien (CT der Gefäße)
  • CT-Arthrographien (CT der Gelenke nach KM-Injektion in das Gelenk)
  • CT-Myelographien
  • CT-Kolonographien (virtuelle Koloskopie)
  • CT-Perfusion des Gehirns (Schlaganfalldiagnostik)


Kernspintomographie (MRT) des gesamten Körpers/aller Organe

Spezialverfahren:

  • Cardio (Herz)-MRT in Kooperation mit Prof. Tebbenjohanns
  • MR-Mammographien (weibliche Brust)
  • MR-Angiographien (Spezialuntersuchung Gefäße)
  • MR-Arthrographien (spezielle Gelenkuntersuchungen)
  • MRCP (nicht-invasive Diagnostik der Gallenwege)
  • MR-Sellink (spezielle Dünndarmuntersuchung)
  • MR-Diffusion und –perfusion (bei frischen Schlaganfällen)
  • MR-Myelographie
  • MR-Liquorflussstudien
  • MR-Spektroskopie
  • Ganzkörper-MRT-Untersuchungen
  • MR Prostata


Brustdiagnostik (mit digitaler Vollfeldmammographie)

  • digitale Vollfeldmammographie
  • Mamma-Sonographie
  • MR-Mammographie
  • Herdlokalisationen/Drahtmarkierungen mit Ultraschall, Stereotaxie oder MRT
  • Vakuumbiopsie
  • Galaktographie
  • Vakuumbiopsie (stereotaktisch und MR-gesteuert!)


Sonographie/Farbduplexsonographie

  • Ultraschalldiagnostik (Sonographie) der inneren Organen, Blutgefäße, Gelenke, Lymphknotenstationen, weiblichen Brust


Angiographien in DSA-Technik (Katheteruntersuchungen von Arterien)

  • Becken- und Beingefäße
  • Armarterien
  • Brust- und Bauchschlagader
  • Eingeweideartereien, Nierenartereien
  • Hirnversorgende Gefäße des Halses und Hirngefäße
  • Shunts


Interventionelle Radiologie

Nicht gefäßbezogen:

  • Organpunktionen und –biopsien zur Histologiegewinnung
  • Abszessdrainagen, Entlastung von Flüssigkeitsverhalten
  • Schmerztherapien in Form der Periradikulären Therapie (PRT), Facettenblockade, ISG-Blockade, Coeliacusblockade, Sympathikolyse
  • Zementeinbringung in Wirbelkörper/Vertebroplastien (zur Behandlung osteoporotischer und maligner Wirbelkörpersinterungen)
  • Stereotaktische Vakuumbiopsie (meist Entnahme von unklaren Mikroverkalkungen der Brust)
  • Vakuumbiopsien unter stereotaktischer (v.a. bei Mikrokalk), sonographischer und MR-tomographischer (meist bei Herdbefunden) Kontrolle
  • Herdlokalisationen der weiblichen Brust (mittels Ultraschall, Stereotaxie oder MRT)
  • Eingriffe an den Gallewegen; Beseitigung von Engstellen (PTCD, Stent)


Gefäßbezogen: Gefäßzentrum Hildesheim

  • Gefäßaufdehnung (PTA, Ballonaufdehnung von Bein- und Beckenarterien, Bauchschlagadern, Armarterien, Halsschlagadern, Nierenarterien/Eingeweidearterien, Shuntgefäßen)
  • Gefäßstütze (Stent)  in Schlagadern und Venen
  • Thrombektomie/Embolektomie
  • Beseitigung/Auflösung von Gerinnseln in Gefäßen mittels kathetergeführter Lysebehandlung (Gerinnselauflösung durch Medikamente, die über einen Katheter vor Ort gebracht werden) oder Thrombusaspiration (Absaugen von Thromben oder Embolien mittels Spezialkathetern)
  • Therapeutische gezielte Gefäßverschlüsse (Embolisationen), beispielsweise bei
    • Myomen der Gebärmutter
    • Gefäßaussackungen / Aneurysmen von Hirngefäßen
    • Blutungen aus Gefäßen im Rahmen von Gefäßmißbildungen oder Verletzungen von Gefäßen bei Unfällen
    • gut durchbuteten Tumoren vor einer geplanten Operation, die danach blutsparender durchgeführt werden kann
  • Therapie von Gefäßaussackungen (z.B. Aortenprothesenimplantationen)
  • Beseitigung von „Krampfadern“ des Hodens (Varikozelenverödung mit dem Katheter)
  • Implantation von permanenten Zugängen in ein Gefäß (Port, Dialysespezialkatheter) 
  • Venenfiltereinbringung zur Vermeidung von Lungenembolien (Cavaschirmimplantation)

Knochendichtemessung in DEXA-Technik (nach den Richtlinien der WHO und DVO)



Über uns