HELIOS Klinikum Hildesheim

Prof. Dr. Michael Tronnier

Professor Dr. Michael Tronnier – Seit über 25 Jahren gehört die Histopathologie der Haut zum klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Die Dissertationsschrift unter Betreuung von Frau Professor Schaumburg-Lever und Professor Rassner in Tübingen galt mit dem Vergleich immunhistologischer Techniken und deren Anwendung als Doppelfärbung bereits einem dermatopathologischen Thema. Dem Studium schlossen sich zunächst Forschungstätigkeiten in Tübingen und Detroit, Michigan, U.S.A. unter Leitung von Professor Hashimoto an. Schwerpunkt waren hier die Elektronenmikroskopie und Immunelektronenmikroskopie. 1989 begann er mit der Facharztausbildung an der Universitäts-Hautklinik in Lübeck unter Leitung von Professor Wolff. Bereits 1991 übernahm er die Leitung des histologischen Labors der Klinik. 1993 Facharztprüfung und Ernennung zum Oberarzt. 1996 Habilitation über das Thema „Experimentelle Exposition von Nävuszellnävi mit UV-Licht – Morphologische und immunhistologische Untersuchungen zur Frage der Aktivierung von Melanozyten“. Weitere Forschungsaufenthalte in Graz und Philadelphia. 1999 Ernennung zum C3-Professor. Unmittelbar nach Etablierung der Zusatzbezeichnung „Dermatohistopathologie“  Erlangung derselben und Berechtigung zur Weiterbildung im Gebiet der Dermatohistopathologie über 2 Jahre.  Seit 2003 Chefarzt der Hautklinik Hildesheim. In den Jahren 2000 – 2006 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Histologie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, seitdem Mitglied des erweiterten Vorstandes der ADH. Organisation von nationalen und internationalen Dermatopathologie-Kongressen (Regional Meeting ISD 1995, ADH-Jahrestagung 2000 in Lübeck und 2016 in Hildesheim). Umfangreiche publikatorische Tätigkeit, besonders im Bereich der Dermatopathologie. Auszeichnung mit der Walter-F.-Lever-Medaille 2014.



Über uns