HELIOS St. Marienberg Klinik Helmstedt

Abteilung für Innere Medizin - Gastroenterologie

Aufgaben und Schwerpunkte

Die Ärztinnen und Ärzte der Abteilung für Innere Medizin I behandeln akute und chronische Erkrankungen der Leber, des Magens, Darm und der Bauchspeicheldrüse. Hierzu zählen gutartige Erkrankungen des Magens wie Geschwüre (Ulzera) und bösartige Tumorerkrankungen, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, die verschiedenen Formen der Leberentzündung (Hepatitis) sowie Erkrankungen der Gallenblase und Gallenwege. Außerdem werden Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse wie akute und chronische Pankreatitis und das Pankreaskarzinom behandelt.
Zur Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen verfügt die Klinik über alle erforderlichen modernen Einrichtungen und Techniken wie Sonografie, Duplexsonografie, Kontrastmittel-Sonografie, Endoskopie mit endoskopischem Ultraschall und Endoskopisch-retrograde Cholangiopankreatikografie sowie die Computertomografie und die Kernspintomografie mit digitaler Bildverarbeitung und Datenbank-Archivierung.


Die Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts erfolgt in enger Kooperation mit der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie (Chefarzt Priv. Doz. Dr. G. Fröschle). Die Patienten werden interdisziplinär gastroenterologisch-chirurgisch betreut und täglich gemeinsam vom Chirurgen und Gastroenterologen visitiert.


Weitere Behandlungsschwerpunkte liegen in der umfassenden Therapie von Patienten mit Tumorerkrankungen das Magen-Darm-Trakts. Chemotherapie-Strategien werden in der interdisziplinären Tumorkonferenz mit Kollegen der Praxis für Hämato-Onkologie Wolfsburg (J. Kersten) entwickelt. Zur adjuvanten oder palliativen Tumortherapie steht das vollständige Spektrum der etablierten Chemotherapieregime zur Verfügung. So werden 5-Fluorouracil, Oxaliplatin (Eloxatin®), Irinotecan (Campto®), Gemcitabine (Gemzar®), Etoposid, Docetaxol (Taxotere®), Cetuximab (Erbitux®) und Bevacizumab (Avastin®) und Tyrosinkinaseinhibitoren eingesetzt.


Weiterhin werden Tumorerkrankungen sowie Erkrankungen der Lunge und des Bronchialsystems behandelt. Hierzu gehören Lungenentzündungen (Pneumonien) sowie die Diagnostik und Therapie des Bronchialkarzinoms.
Auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Hyperlipoproteinämie und Adipositas sowie Störungen der Schilddrüsenfunktion (Überfunktion, Unterfunktion, Struma) zählen zu den behandelten Erkrankungen.


Die Abteilung für Innere Medizin führt in regelmäßigen Abständen Fortbildungsveranstaltungen für niedergelassen Kollegen durch. Desweiteren werden in monatlichen Abständen Patienten-Seminare veranstaltet.

Kontakt

Abteilung für Innere Medizin - Gastroenterologie

Chefarzt
Prof. Dr. med. Detlev Ameis

Telefon: (0 53 51) 14 - 12 10
Telefax: (0 53 51) 14 - 82 19

Conringstraße 26
38350 Helmstedt

E-MAIL



Über uns