HELIOS Klinik Hattingen

Die Pflege der HELIOS Klinik Hattingen

Die pflegerische Betreuung der Patienten mit neurochirurgischen oder neurologischen Erkrankungen stellt hohe Ansprüche an die Qualität der Versorgung. In der HELIOS Klinik Hattingen können wir durch das Bezugspflegesystem sicherstellen, dass unsere Patienten bestmöglich in ihrer Entwicklung unterstützt und gefördert werden.

 

In intensivpflegerischen/-medizinischen Bereichen werden schwer betroffene Patienten, z.B. mit Trachealkanüle, betreut. Um den zum Teil schweren Störungsbildern und Begleitkomplikationen gerecht zu werden, verfügt die Klinik über ein intensivmedizinisches Monitoring.

 

Die Pflegenden gestalten den Alltag der Patienten in Kooperation mit anderen Berufsgruppen und Angehörigen individuell. Unsere Pflege ist dabei geprägt durch Fachkompetenz, Freundlichkeit, Diskretion und Respekt.

 

Was ist professionelle Pflege?

Professionelle Pflege ist ganzheitlich, aktivierend und individuell.

 

Wir fördern und erhalten Ihre Gesundheit, beugen gesundheitliche Schäden vor und unterstützen Sie in der Behandlung und im Umgang mit den Auswirkungen von Krankheiten und deren Therapien. Unsere Ziele sind bestmögliche Behandlungs- und Betreuungsergebnisse sowie eine optimale Lebensqualität in allen Phasen des Lebens zu erreichen.

 

Wir, das interdisziplinäre Team…

 

… aus Pflegekräften, Therapeuten, Sozialarbeitern und Ärzten begleiten und fördern Sie bei der Entwicklung Ihrer Eigenkompetenzen und Ihrer persönlichen Lebensperspektiven.

 

Schon während des Aufenthalts in unserer Klinik steht Ihnen die "Familiale Pflege" mit individuellen Pflegetrainings direkt am Patientenbett und bei Ihnen zu Hause bis zu sechs Wochen nach dem Klinikaufenthalt zur Verfügung. Der Übergang von der stationären in die häusliche Versorgung wird verbessert und erleichtert sowie die pflegebedingte körperliche und seelische Belastung gemindert.

Mit unseren inhaltlichen Schwerpunkten stehen Sie dabei im Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns:

Pflegeverständnis:

Ganzheitliche pflegerische Versorgung unter Berücksichtigung der Biographie und Ressourcen und Umsetzung unserer Pflegekonzepte.

 

Basale Stimulation:

Förderung von Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Bewegungsfähigkeiten, beispielsweise durch

  • Berührung
  • Geruch
  • Geschmack
  • Zeigen von Fotos
  • Greifen von Gegenständen

Bobath Konzept: Bewegungstherapeutisches Behandlungskonzept

  • Wiedererlernen verlorengegangener Bewegungsfähigkeiten
  • Vermindern von Schmerzen und Kontrakturen
  • Erhöhen von Selbstständigkeit und Sicherheit in alltäglichen Situationen
  • Nutzung persönlicher vorhandener Fähigkeiten, Kräfte und Möglichkeiten

„Das Gefühl von Bewegung wird so alltagsnah wie möglich durch unsere Pflegekonzepte Basale Stimulation und Bobath vermittelt“, wir nennen das

Therapeutisch-aktivierende Pflege:

  • Festlegung der Patientenziele
  • Prioritäten setzen
  • Ressourcen der Patienten nutzen
  • Kontinuität der therapeutisch-aktivierenden Pflege (24 Stunden)
  • Einbeziehung von Angehörigen und Bekannten
  • Entlastung und Unterstützung der erkrankten Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien bei der Bewältigung der besonderen Lebenssituation
  • Wiedererlangung der Mobilität
  • Förderung der Selbstständigkeit der Patienten
  • Wahrnehmungs- und Orientierungsförderung
  • Arbeiten im interdisziplinären Team
  • Umsetzung bei Kindern aller Altersgruppen und Erwachsenen

Pflegequalität

 

Zur Qualitätssicherung in der Pflege gehören auch die für unser  Haus festgelegten Pflegestandards nach den Richtlinien der Nationalen Expertenstandards (DNQP).

 

Dekubitusprophylaxe: Sie erhalten als gefährdeter Patient, der zu einem Druckgeschwür neigt, vorbeugende Maßnahmen, die solch ein Geschwür verhindern.

 

Pflege von Menschen mit chronischen Wunden: Wunden wie z.B. Durchblutungsstörungen versorgen wir unter Berücksichtigung Ihrer Beeinträchtigungen und Ihres individuellen Krankheitsverständnisses in Zusammenarbeit mit unseren Fachexperten, den Wundexperten.

 

Schmerzmanagement: Wir behandeln Ihre akuten und chronischen Schmerzen nach Ihrem individuellen interprofessionellen Behandlungsplan.

 

Förderung der Harnkontinenz in der Pflege: Sie erhalten Hilfestellung zur Verbesserung bei bestehender Inkontinenz.

 

Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege: Wir gewährleisten eine angemessene Unterstützung bei der Aufnahme von Speisen und Getränken sowie der Gestaltung der Mahlzeiten bei nicht ausreichender Ernährung.

 

Sturzprophylaxe: Neurologische, neurochirurgische und neuropädiatrische Patienten sind häufig sturzgefährdet. Wir ermitteln mit Ihnen mögliche Risiken und planen entsprechende Maßnahmen (z.B. Beseitigung von Stolperfallen, individuell angepasste und regelmäßig gewartete Gehhilfen, Schwesternrufanlage).

 

Entlassungsmanagement in der Pflege: Zur Sicherung einer kontinuierlichen bedarfsgerechten Versorgung schätzen wir Ihren individuellen Unterstützungs- und Versorgungsbedarf ein, um eine optimale Wiedereingliederung in die gewohnte Umgebung gewährleisten zu können.

 

Qualitätsmanagement bedeutet für uns:

Ständige Reflexion, Prüfung, Sicherung und Verbesserung der Qualität der konkreten alltäglichen Arbeit erfolgt in unserem Rehabilitationszentrum durch das interdisziplinäre Team.

 

Qualitätssichernde Maßnahmen

Um Ihre individuellen Rehabilitationsziele optimal zu fördern und zu erreichen sowie die Pflege transparent zu machen, finden regelmäßig unterschiedliche Maßnahmen statt:

 

  • Erarbeitung, Diskussion und Beschluss von Lösungsmöglichkeiten für individuelle Pflegeprobleme (Fallbesprechungen)
  • Teamsitzungen mit dem interdisziplinären Team (Ärzte, Therapeuten, Sozialarbeiter)
  • Fachübergreifender Qualitätsmanagementzirkel
  • Mitarbeiterschulungen sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Mitarbeiter- und Patientenbefragung

 

…denn Sie sind uns wichtig!

 

"Bewegung wird eigentlich nicht gelehrt. Vielmehr soll das Gefühl für Bewegung vermittelt werden, und zwar so alltagsnah wie möglich."

(Berta Bobath)

So erreichen Sie uns

Pflegedirektorin
Nicole Splitek
Telefon: (02324) 966-512
Telefax: (02324) 966-516
E-Mail



Über uns