HELIOS OrthoClinic Hammelburg

Informationen zum Klinikaufenthalt

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Leistungen. Nachfolgend finden Sie gebündelt alle wichtigen Informationen bezüglich Ihres Aufenthaltes bei uns.

Anmeldung / Aufnahme Hammelburg

Die Aufnahme der Patienten/-innen in der HELIOS OrthoCliniC Hammelburg erfolgt am Rezeptionstresen, der sich in der Eingangshalle befindet.
  
Die Mitarbeiter der Patientenverwaltung sind zu folgenden Zeiten für Sie erreichbar:
 
täglich von 6:30 bis 14:30 Uhr
 
Außerhalb der regulären Öffnungszeiten melden Sie sich bitte z.B. bei akuten Notfällen direkt in der Notfallambulanz. Diese ist geöffnet täglich von 09.30 UHr bis 18.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeit möchten wir Sie bitten, sich in die Notaufnahme des HELIOS St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen zu begeben.

Telefonisch können Sie die Mitarbeiter der Patientenverwaltung unter folgenden Nummern erreichen:

Rezeption: 09732 - 900 0

 

Vertragsbedingungen

 

Zwischen Ihnen als Patient/-in und der St. Elisabeth-Krankenhaus GmbH Bad Kissingen, zu welcher die HELIOS OrthoCliniC Hammelburg gehört, wird bei der Krankenhausaufnahme ein Behandlungsvertrag abgeschlossen. Gegenstand dieses Vertrages sind die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB), der DRG-Entgelttarif und, soweit vereinbart, die Bestimmungen des Wahlleistungsvertrages.
 
Entsprechende Musterformulare liegen für unsere Patienten/-innen zur Einsichtnahme an der Rezeption bzw. in den Aufnahmekabinen aus.

Wahlleistungen

Die St. Elisabeth-Krankenhaus GmbH bietet ihren Patienten/-innen verschiedene Leistungen an, die in Beziehung auf Unterkunft und ärztliche Leistungen über die allgemeinen Krankenhausleistungen hinausgehen und daher gesondert in Rechnung gestellt werden. Diese Wahlleistungen können auf Wunsch bei Ihrer Krankenhausaufnahme beantragt werden.

Zu diesen Wahlleistungen gehören:
  • Unterbringung in einem Einbettzimmer 
  • Persönliche Beratung und Behandlung durch den Chefarzt (wahlärztliche Leistung)

Weiterführende Informationen hierzu erhalten Sie durch unsere Mitarbeiter an der Rezeption

 

Abrechnung / Kosten

 

Von allen gesetzlich versicherten Patienten/-innen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, ist gemäß § 39 Abs. 4 SGB V für längstens  28 Tage innerhalb eines Kalenderjahres eine Zuzahlung (Eigenbeteiligung) zu entrichten. Diese beläuft sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf 10,- Euro pro Tag.
 
Für Ihre Eigenbeteiligung erhalten Sie im Anschluss an Ihre Krankenhausbehandlung eine Zuzahlungsaufforderung, überweisen. Der entrichtete Zuzahlungsbetrag wird anschließend durch die St. Elisabeth-Krankenhaus GmbH an die zuständige Krankenkasse weitergeleitet.

Selbstzahler

Wenn Sie nicht Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, gelten Sie als Selbstzahler. In diesem Falle tragen Sie die Kosten für Ihren Klinikaufenthalt selbst bzw. rechnen über Ihre private Krankenversicherung ab.

Fernsehen und Patiententelefon

Zu Ihrer Unterhaltung und Information sind alle Patientenzimmer mit Fernsehgeräten ausgestattet, die von Ihnen kostenlos genutzt werden können.

Darüber hinaus besteht für alle Patienten die Möglichkeit, direkt vom Bett aus kostenlos in alle deutschen Festnetze und Mobilfunknetze zu telefonieren oder von außen angerufen zu werden.

 

Internet

 

In unserer Klinik haben Sie die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen W-LAN-Zugang zu buchen. Die Zugangsdaten erhalten Sie an der Rezeption in der Eingangshalle.

 

Eine Übersicht mit den Tarifen und Anmeldemodalitäten finden Sie hier:

 

Infoblatt Patienteninternet 

 

Schweigepflicht

 

Der Schutz der Privatsphäre ist im Krankenhaus gesetzlich garantiert. Ärzte, Pflegekräfte und alle übrigen Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Wir bitten Sie und Ihre Angehörigen um Verständnis, wenn wir grundsätzlich am Telefon keine Auskünfte über Patienten erteilen können.

Entlassung

Vor Ihrer Entlassung wird Sie der zuständige Stationsarzt über alle weiteren erforderlichen Maßnahmen im Hinblick auf Ihre Genesung informieren und beraten. Zudem wird eine Mitteilung an Ihren behandelnden Hausarzt erfolgen, damit er über Ihre Krankheit und die Möglichkeiten der Weiterbehandlung informiert ist.
 
Wenn Sie gegen ärztlichen Rat nach Hause gehen möchten, müssen Sie eine gesonderte Erklärung unterschreiben.Vergessen Sie bitte nicht, Ihre persönlichen Gegenstände und Wertsachen mitzunehmen.

 

 

 



Über uns