HELIOS ENDO-Klinik Hamburg

Aufnahmetag

Unterlagen, die Sie zur stationären Aufnahme mitbringen sollten

Bitte denken Sie am Aufnahmetag daran, alle vorhandenen, wichtigen Untersuchungsbefunde Ihrer behandelnden Ärzte (wie Röntgenbilder, EKGs, letzte Laborbefunde, Untersuchungen der Herzkranzgefäße, Laborbefunde bei Gerinnungsstörungen, und Nierenerkrankungen, Zucker, Allergien) mitzubringen. So vermeiden Sie Terminverschiebungen Ihrer OP wegen fehlender Befunde! Dazu gehört auch, dass Sie eine vollständige Liste der Medikamente mit dabei haben, die Sie zur Zeit einnehmen, ihren Personalausweis, die Krankenhauseinweisung Ihres behandelnden Arztes sowie Ihre Krankenversichertenkarte.

Persönliche Gegenstände, die Sie für den stationären Aufenthalt mitbringen sollten

  • Feste, flache und bequeme Straßenschuhe, möglichst ohne Schnürsenkel. Bei ungleicher Beinlänge unbedingt auch ein paar Schuhe mit gleicher Absatzhöhe
  • Jogginghose und bequeme, weite Kleidung
  • Handtücher
  • Bademantel oder Morgenmantel
  • Umhängetasche oder kleiner Rucksack
  • Kulturtasche mit persönlichen Hygieneartikeln
  • Alle persönlichen Hilfsmittel (Hörgerät, Brille, Zahnprothese, Gehhilfen, Rollator, Greifzange, langer Schuhlöffel, Strumpfanzieher)
  • ggfs. Kopfhörer für den Fernseher (kann auch in der Klinik käuflich erworben werden)

Dinge, die Sie besser zu Hause lassen sollten:

Alle Wertsachen, die Sie nicht unbedingt benötigen sowie größere Geldbeträge.

Im Aufnahmezentrum

Der erste Tag in der HELIOS ENDO-Klinik Hamburg beginnt für Sie im Aufnahmezentrum. Bitte finden Sie sich hier zu der Ihnen zugewiesenen Zeit Klinik ein. Sollten Sie sich verspäten, informieren Sie uns bitte rechtzeitig telefonisch: (040) 31 97-1200.

 

Im Aufnahmezentrum erfolgt sowohl die Verwaltungsaufnahme als auch die ärztliche Aufnahme. Falls noch aktuelle Röntgenaufnahmen erforderlich sind, werden diese angefertigt. Sie sprechen auch mit unserem Sozialdienst, um noch vor der Operation Ihre Wünsche zur Anschlussheilbehandlung (Rehabilitation) angeben zu können. Die organisatorischen Einzelheiten werden von uns für Sie erledigt.

Auf der Station

Nach der anschließenden Untersuchung in der Internistischen Abteilung begeben Sie sich auf die entsprechende Station. Sie werden dort von den Pflegekräften mit den Modalitäten der Station vertraut gemacht. Im Verlaufe des Nachmittags erklären sowohl der Operateur als auch der Anästhesist alle Einzelheiten der bevorstehenden Operation in einem ausführlichen persönlichen Gespräch. Nach der Operation findet auch Ihre weitere Betreuung auf der Station statt. Dazu zählen neben der täglichen Pflege auch eine intensive Physiotherapie und die ärztlichen Visiten.

Zusätzliche Information zum Aufenthalt

  • Mobiltelefone können in unserem Haus im Bereich der normalen Stationen benutzt werden.
  • Alle Nachttische sind mit einem Festnetztelefon ausgestattet, dessen Nutzung gegen Entrichtung eines Entgeltes möglich ist. Die erforderliche Chipkarte erhalten Sie am Automaten in der Eingangshalle.
  • Alle Zimmer sind mit einem TV-Gerät ausgestattet. Dieses steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Bitte bringen Sie hierfür einen Kopfhörer von zu Hause mit. Sollten Sie keinen besitzen, können Sie am Empfang einen Kopfhörer käuflich erwerben.

Terminvergabe

Telefon: (040) 31 97-1225



Über uns