HELIOS Klinik Oberwald Grebenhain

Therapie

Die Behandlung von Gefäßerkrankungen erfolgt in unserer Klinik interdisziplinär durch die niedergelassenen Ärzte/Belegärzte der HELIOS Praxis Oberwald und der Gemeinschaftspraxis Oberwald. Hier arbeiten Gefäßchirurgen, Internisten mit der Zusatzbezeichnung „Angiologie“ sowie Radiologen eng zusammen. Kontakte zu niedergelassenen Neurologen bestehen.

Die peripheren Gefäßerkrankungen des venösen Gefäßsystems, wie z.B. das Ulcus cruris, das Postthrombotische Syndrom und das Lymphödem, werden durch die Gefäßchirurgen behandelt. Eine Ärztin für Dermatologie steht hier beratend zur Seite. In der Radiologie erfolgen die Angiografien und perkutanen transluminalen Angioplastien (PTAs) zur Beseitigung von Verengungen in den Blutgefäßen durch Einführung von Ballonkathetern und Einbringen von Stents in die Gefäße.

Den Schwerpunkt der arteriellen Behandlungen bilden aber die Bypassoperationen autolog (mit körpereigener Vene) und alloplastisch (mit Gefäßprothese). Weiterhin werden Halsschlagaderoperationen durchgeführt.

Schwerpunkte in der Behandlung von Gefäßerkrankungen an unsere Klinik stellen folgende Krankheitsbilder dar:

 

  • Operationen an der Halsschlagader (Arteria Carotis interna) bei Veregung zur Prophylaxe des Schlaganfalls in Zusammenarbeit mit externen Abteilungen für Neurologie
  • Arterielle Verschlusskrankheit der Becken und Beingefäße: Operationen mit Gefäßprothesen und/oder minimalinvasive Therapie (Ballondilatation und/oder Stentimplantation) bei Patienten mit Arteriosklerose der Becken- und Beingefäße
  • Akute Gefäßverschlüsse: Operative Entfernung oder Auflösung des Gerinnsels
  • Diabetisches Fußsyndrom: Operative und konservative Therapie in Zusammenarbeit mit der Angiologie und Diabetologie
  • Krampfaderchirurgie: Spezielle Varizensprechstunde, ambulant und stationär, operative Entfernung von Krampfadern in örtlicher Betäubung oder Allgemeinnarkose, Verödungs- (Sklerosierungs-) therapie, minimalinvasives und schonendes Vorgehen durch endoskopische und lasergestützte Verfahren
  • Becken- und Beinvenenthrombosen
  • Konservative Behandlung (mit Anpassung von Kompressionsstrümpfen im Hause)
  • Durchblutungsstörungen der Arme
  • Notfallversorgung


Über uns