HELIOS Klinik Oberwald Grebenhain

Fußchirurg mit einem Expertenzertifikat ausgezeichnet

Dr. med. Andreas Werner

Grebenhain. 26 August 2015 - Die hohe Qualität der fußchirurgischen Behandlung an der HELIOS Klinik Oberwald bescheinigen nicht nur zahlreiche zufriedene Patienten. Dr. med. Andreas Werner wurde jetzt auch von der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie (GFFC) mit einem Expertenzertifikat ausgezeichnet. Um das Zertifikat zu erhalten, musste Werner zahlreiche Expertenkurse absolvieren sowie nachweisen, dass er in den vergangenen zwei Jahren mehr als 200 Fußoperationen erfolgreich durchgeführt hat.

 

Der Fußchirurg ist bereits seit 2011 in Grebenhain tätig. In seiner ärztlichen Laufbahn hat er das Spektrum der Fußchirurgie immer weiter ausgebaut und komplexere Verfahren zur Korrektur von ausgeprägten Fehlstellungen am Vorfuß in der Grebenhainer Klinik etabliert.

 

„Ich schaue mir nicht nur den Fuß, sondern immer auch den gesamten Patienten an, um die Funktion und Stabilität des Fußes zu ermitteln. Dies ist aufgrund der Komplexität des Fußaufbaus und der Belastung durch den Körper wichtig. Dann wähle ich gemeinsam mit dem Patienten das für ihn sinnvolle operative Verfahren“, beschreibt der Mediziner seine Vorgehensweise. Er führt vor allem gelenkerhaltende Korrekturoperationen durch, so dass das Gangbild des Patienten nach dem Eingriff harmonisch und  der Abrollvorgang des Fußes beim Laufen fließend ist.  

 

Dr. Werner behandelt häufig auch Patienten mit Arthrose, die unter Schmerzen leiden. Bei der Behandlung der Arthrose an der Großzehe wählt er meistens eine einsteifende Operation im betroffenen Gelenk.  Das trägt zur Schmerzlinderung bei oder der Schmerz verschwindet komplett. Großzehengrundgelenksprothesen halte er nicht für das Mittel der Wahl, da häufig keine vollständige Schmerzfreiheit hergestellt werden könne und Folgeoperation notwendig würden. „In manchen Fällen kann dies zu einer erheblichen Verkürzung der Zehe und schlussendlich doch zu einer Einsteifungsoperation führen.“, so Werner.

 

Besonders wichtig ist ihm bei seiner Arbeit die ganzheitliche Betreuung des Patienten, von der ersten Voruntersuchung über die Operation  bis hin zur abschließenden Kontrolle etwa sechs Monate nach der Operation. Dadurch könnten bestmögliche Ergebnisse erzielt und bei Bedarf auch zeitnah reagiert werden. Durch die Synergieeffekte innerhalb der Klinik kann auch die Gefäß- und Venendiagnostik vor einer geplanten Operation ohne Umwege durchgeführt werden, falls es notwendig sein sollte. Dadurch wird das postoperative Komplikationsrisiko auf ein Minimum reduziert.

 

Bei Fußbeschwerden oder Fehlstellungen können Patienten einen Termin in der Fußsprechstunde von Dr. med. Andreas Werner unter der Telefon-Nr. 06644/89600 vereinbaren.

.........................................................................................................................................

 

HELIOS Klinik Oberwald

 

Die HELIOS Klinik Oberwald ist ein Fachkrankenhaus für Erkrankungen der Arterien, Venen und Lymphgefäße sowie für Enddarmerkrankungen. Darüber hinaus gehören fußchirurgische Korrekturoperationen und die Behandlung von chronischen Wunden an Beinen und Füßen zu unseren Spezialitäten. Unsere medizinische Kompetenz stützt sich auf die jahrzehntelange Erfahrung unserer Ärzte und eine hochleistungsfähige Medizintechnik.

 

Ambulant und stationär sind in unserer Klinik optimal verzahnt. Hierfür sorgt die HELIOS Praxis Oberwald – Medizinisches Versorgungszentrum - und die Gemeinschaftspraxis Oberwald, eine Kooperation von Fachärzten, die in unserem Haus praktizieren, operieren und die Patientenversorgung rund um die Uhr sicherstellen.

 

HELIOS Kliniken Gruppe

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 52 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, zwölf Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

 

 

Pressekontakt:

Gudrun Käsmann

Leitung Unternehmenskommunikation/Marketing

Telefon:         +49 06652/987-691

E-Mail:           gudrun.kaesmann@helios-kliniken.de




Über uns