HELIOS Klinikum Gotha

Patientenaufnahme/ Patientenservice

Bei der Vermittlung von Gesprächen zu Ärzten bzw. Patienten auf ihren Zimmern wenden Sie sich bitte an unsere Telefonzentrale: 03621 220-0.

 

Aufnahmetag

Nachdem Sie sich bei uns zum vereinbarten Zeitpunkt gemeldet haben, folgen im Laufe des Nachmittags Untersuchungen und Aufklärungsgespräche durch unser medizinisches Personal.

 

Bei minderjährigen Patienten ist am Aufnahmetag für Untersuchungen und Aufklärungsgespräche die Anwesenheit eines Sorgeberechtigten erforderlich.

Besuchszeiten

Die Besuchszeiten werden in unserem Klinikum sehr großzügig gehandhabt. Bitte nehmen Sie aber, wenn Sie Besuch empfangen, Rücksicht auf den Gesundheitszustand und das Ruhebedürfnis Ihrer Mitpatienten.

 

 

Cafeteria

Die Cafeteria befindet sich im Innenhof unseres Hauses. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Cafeteria halten ein reiches Angebot an warmen und kalten Speisen und Getränken für Sie bereit und erwarten gern Ihren Besuch. In unserer Cafeteria können Sie auch Zeitungen und Zeitschriften erwerben.

 

Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag
07.30 - 18.30 Uhr
  • Samstag - Sonntag
08.00 - 18.30 Uhr

 

 

Checkliste für die stationäre Aufnahme im Krankenhaus

Wenn Sie in unser Krankenhaus zur stationären Behandlung kommen, bringen Sie bitte mit: 

  • Versicherungskarte und Personalausweis
  • Krankenhauseinweisung Ihres Hausarztes oder Facharztes beziehungsweise Überweisungsschein bei ambulanter Operation
  • Übersicht über Ihre regelmäßig einzunehmenden Medikamente. Bitte fragen Sie Ihren einweisenden Arzt, ob Sie Arzneimittel vor dem geplanten Krankenhausaufenthalt absetzen müssen.

Falls vorhanden:

  • Marcumarpass
  • Allergiepass
  • Zuckerpass
  • Schrittmacherpass
  • Blutgruppenpass 
  • aktuelle Befunde wie Röntgenbilder, Arztbriefe

Checkliste: Was muss ich an persönlichen Dingen für meinen Krankenhausaufenthalt einpacken?

  • feste, rutschsichere Schuhe für das Umhergehen im Krankenhaus und die Physiotherapie
  • Hausschuhe
  • Handtücher
  • Waschlappen
  • Nachtwäsche, Unterwäsche, Strümpfe zum Wechseln
  • Morgenmantel
  • bequeme Kleidung
  • Hygieneartikel wie Zahnbürste, Kamm, Seife, Creme, ggf. Rasierapparat
  • Hilfsmittel wie Brille, Hörgerät, Prothesen, Gehhilfen, Einlagen
  • Falls vorhanden: Kopfhörer zum Fernsehen
  • Ohrstöpsel (falls der Zimmernachbar schnarcht)
  • Lektüre

 

Eigenanteil

Als gesetzlich versicherter Patient müssen Sie, wie in jeder Klinik, pro Krankenhaustag einen Eigenanteil von 10 EUR zahlen. Bitte entrichten Sie diesen Betrag an Ihrem Entlassungstag; die Bezahlung mit EC-Karte ist möglich.

 

Der Eigenanteil ist jedoch begrenzt auf maximal 28 Tage Krankenhausaufenthalt pro Jahr. Wenn Sie also im laufenden Jahr schon einmal im Krankenhaus gewesen sind und den Eigenanteil bereits entrichtet haben, so wird dies bei uns berücksichtigt. Bitte bringen Sie hierzu die Quittung mit.

 

Patienten unter 18 Jahren sind vom Eigenanteil befreit.

 

 

Entlassung

Ihre Entlassung wird in der Regel am Vormittag erfolgen. In einem Abschlussgespräch informiert Sie Ihr behandelnder Arzt über mögliche Nachbehandlungen und gibt gern Hinweise zur weiteren Lebensführung. In einem ausführlichen Krankenbericht wird Ihr weiter behandelnder Arzt informiert.

 

 

Fernseher/Telefon

In jedem Zimmer gibt es einen Fernsehapparat, dessen Benutzung kostenfrei ist. Sie benötigen dafür einen Kopfhörer, den Sie gegen ein Entgelt von 3 EUR bei der Aufnahme erwerben können.

 

Jedes Bett verfügt über ein dazugehörendes Telefon. Die Grundgebühr beträgt 1,85 EUR pro Tag. Die von Ihnen geführten Gespräche werden mit 0,21 EUR pro Einheit berechnet. In diesen Beträgen ist die derzeit gültige Mehrwertsteuer enthalten.

 

Die Benutzung von Mobiltelefonen ist im Krankenhaus nicht gestattet.

 

 

Kapelle/Klinikseelsorge

Die Kapelle unserer Klinik befindet sich in der zweiten Etage. An diesem Ort der Stille findet jeden Dienstag um 17.00 Uhr ein Gottesdienst statt, zu dem die Klinikseelsorger herzlich einladen.

 

Ärzte, Schwestern und andere Mitarbeiter bemühen sich um Ihr Wohlergehen. Auch die Klinikseelsorger möchten Sie auf dem Weg Ihrer Behandlung begleiten und unterstützen. Die Klinikseelsorger stehen Ihnen gern für Gespräche zur Verfügung - unabhängig davon, ob Sie einer Kirche angehören oder nicht. Die Klinikseelsorger besuchen regelmäßig die Stationen. Sie können natürlich auch direkt mit den Klinikseelsorgern in Verbindung treten.

 

  • Pastorin Sissy Maibaum
    Klinikseelsorgerin
    Telefon: 03621 701991
    E-Mail

 

 

Patienten auf unserer Intensivstation werden von Frau Brunhilde Stötzner (Pastorin) besucht. 

Die Patientinnen und Patienten auf den übrigen Stationen werden von unserer Klinikseelsorgerin Sissy Maibaum und den Grünen Damen betreut.

 

 

 

Kleidung

Ihre Kleidung sollte möglichst bequem und Ihrem Gesundheitszustand angepasst sein. Für die Krankengymnastik empfehlen wir festes Schuhwerk (Turnschuhe oder Halbschuhe).

 

 

Nachtruhe

In unserem Krankenhaus mit zum Teil schwerkranken Patienten ist es selbstverständlich, dass Patienten und Besucher die Nachtruhe ab 22.00 Uhr respektieren.

 

 

Parken

Gegen eine geringe Gebühr können Sie während Ihres Aufenthaltes auf unserem Parkplatz oder in unserem Parkhaus parken.

 

 

Rauchen

Das Rauchen ist in den Räumlichkeiten unseres Krankenhauses aus gesundheitlichen und feuerschutztechnischen Gründen grundsätzlich nicht gestattet.

 

 

Sanitätshaus

Ebenfalls in der Ladenstraße im Erdgeschoß finden Sie das Sanitätshaus "mediaktiv". Dort werden Leistungen zu Orthopädietechnik, Rehatechnik, Orthopädie-Schuhtechnik sowie Sanitätshausartikel angeboten.

 

Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag
 08.00 - 16.00 Uhr

 

Versorgung

 

In unserer Küche legen wir besonderen Wert auf frische und abwechslungsreiche Kost. Deshalb bereiten wir die Gerichte in unserer hauseigenen Küche frisch für Sie zu und achten dabei auf saisonale und nährstoffreiche Lebensmittel.

 

 

Unsere Speisekarte ist umfangreich und vielseitig. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit zwischen verschiedenen Kostformen zu wählen und Ihre Mahlzeiten auf Ihr Befinden abzustimmen. Wenn vom Arzt nicht anders verordnet, können Sie sich Ihre Mahlzeiten selbst zusammenstellen.

 

Zum Mittagessen können Sie, wenn es Ihnen nicht anders verordnet wurde, zwischen vier Menüs wählen - die Vollkost, die leichte Vollkost, die Diabetikerkost sowie die vegetarische Kost.

 

Wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt, können Sie Ihre Mahlzeiten in unserer Cafeteria einnehmen.

 

Ihre Essenswünsche nehmen die Mitarbeiter des Pflegedienstes gern am Vortag bis 10:00 Uhr entgegen. Sollten Sie besondere Wünsche oder eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich bitte an unser Team der Cafeteria unter (03621) 220-121 oder unser Pflegepersonal.

3,8

So erreichen Sie uns

Patientenaufnahme

Telefon: 03621 220-108/ -115
Telefax: 03621 220-439

E-Mail


Über uns