HELIOS Klinikum Gotha

Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Was ist eine psychiatrische Tagesklinik?

 

Die psychiatrische Tagesklinik stellt bei der Behandlung verschiedener psychischer Erkrankungen die Schnittstelle zwischen ambulanter und vollstationärer Versorgung dar. Sie dient als Bindeglied zwischen der Behandlung durch den niedergelassenen Arzt und einer stationären Versorgung im Krankenhaus oder in einer Rehabilitationseinrichtung.

 

Patienten, die sich in einer tagesklinischen Behandlung befinden, leben weiter in ihrer gewohnten Umgebung. Dort verbringen sie insbesondere auch ihre Abende und das Wochenende. Tagsüber hingegen leben sie in der Gemeinschaft der Patienten der Tagesklinik. Dort findet für sie an jedem Werktag ein spezielles therapeutisches Programm statt. Dieses wird individuell für jeden Patienten zusammengestellt und richtet sich nach seinen persönlichen Erfordernissen und seiner jeweiligen Grunderkrankung.

 

 

Wer wird in unserer Tagesklinik behandelt?

 

In einer psychiatrischen Tagesklinik werden Menschen ab dem 18. Lebensjahr behandelt, die unter seelischen Schwierigkeiten leiden. Auch Patienten, die in eine schwere psychische Krise geraten sind und in ihrer Erkrankung Unterstützung und Behandlung benötigen, können hier betreut werden. Dabei ist eine tagesklinische Behandlung immer dann angezeigt, wenn eine ambulante Therapie nicht mehr ausreicht, eine vollstationäre Behandlung aber nicht oder nicht mehr notwendig erscheint.

 

In eine psychiatrische Tagesklinik aufgenommen werden beispielsweise Menschen, die von einer traurigen, niedergeschlagenen Stimmung beherrscht werden. Aber auch Patienten, die Schwierigkeiten in der Orientierung und Strukturierung ihres Alltags haben oder keinen Antrieb mehr finden, können von einer solchen Behandlung profitieren. Nicht zuletzt können auch Patienten, die an den Folgen einer Sucht, Angstzuständen oder den Auswirkungen körperlicher oder seelischer Gewalt leiden, in einer psychiatrischen Tagesklinik betreut werden.

Für die psychiatrische Tagesklinik werden demnach insbesondere folgende Krankheitsbilder als besonders geeignet angesehen:

 

 

  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Essstörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Psychosomatische Störungen
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • wahnhaftes Erleben (Psychosen)
  • Zwangsgedanken oder Zwangshandlungen
  • Belastungsreaktionen (z.B. in Trauer- oder Trennungssituationen)
  • Folgen von Missbrauchs- oder Gewalterfahrungen
  • Bestimmte Formen von Demenzerkrankungen
  • andere psychische Störungen und Krisen

 

Wie erfolgt die Behandlung?

 

Bei seelischen Krankheiten sind oftmals mehrere Aspekte des menschlichen Erlebens betroffen. Diese Tatsache spiegelt sich auch im Behandlungskonzept einer psychiatrischen Tagesklinik wieder. Dort werden neben psychiatrischen und psychotherapeutischen Aspekten auch bewegungs- und arbeitstherapeutische Angebote vorgehalten. Außerdem wird der Unterstützung bei der Bewältigung sozialer Probleme besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

 

Ziel und Inhalt der Therapie werden entsprechend der jeweiligen, individuellen Beschwerden und Anliegen des Patienten gemeinsam mit diesem entwickelt. Dabei bezieht das multiprofessionelle Behandlungsteam insbesondere auch die jeweiligen Ergebnisse der vorherigen psychiatrischen und psychologischen Diagnostik mit ein. Auf Wunsch sind auch Familien- und Partnergespräche selbstverständlicher Bestandteil einer tagesklinischen Behandlung.

 

 

Wie kommt es zur Aufnahme in die Tagesklinik?

 

Wenn Sie an einer Behandlung interessiert sind, können Sie oder Ihr behandelnder Arzt bzw. Psychotherapeut sich an uns wenden, um ein Informationsgespräch zu vereinbaren. So können wir Ihnen die Tagesklinik und unser Behandlungsprogramm vorstellen und von Ihrem Anliegen erfahren. Anschließend wird besprochen, wann eine Aufnahme in die Tagesklinik erfolgen kann.

 

Wenden Sie sich bitte bei allen Fragen vertrauensvoll an unser Team von Ärzten und Betreuungspersonal.

So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Gotha

Chefärztin Tagesklinik für Psychatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Ulrike Roettig

Telefon: 03621 220-4930

E-Mail



Über uns