HELIOS Klinikum Gotha

Leben mit einem künstlichen Hüft-/Kniegelenk

  • Befolgen Sie die Anweisungen des Arztes.
  • Beugen Sie Ihr Hüftgelenk in den ersten sechs Monaten nicht weiter als 90 Grad.
  • Vermeiden Sie das Sitzen in tiefen Sesseln und lassen Sie die Knie nicht höher als die Hüften stehen.
  • Das allmähliche Auftrainieren sollte mit Ihrem weiterbehandelnden Arzt abgesprochen werden.
  • Führen Sie die krankengymnastischen Übungen, die Sie verordnet bekommen, gewissenhaft durch.
  • Selbst Sportarten wie Radfahren, Schwimmen oder Wandern sind wieder
    bedenkenlos möglich.
  • Tragen Sie die Antithrombosestrümpfe wie verordnet und führen Sie die Antithrombosetherapie unbedingt fort.
  • Tragen Sie den Endoprothesenpass immer bei sich.
  • Vermieden werden sollten allerdings Kontaktsportarten wie Fußball oder
    Handball.
  • Vermeiden Sie extreme Bewegungen, Belastungen sowie Stoßbelastungen.
  • Verwenden Sie Schuhwerk mit flexibler Schuhsohle, um das Abrollen beim Laufen nicht zu behindern.


Über uns