HELIOS Klinikum Gotha

Chest Pain Unit (Brustschmerzzentrum)

Der akute Brustschmerz: Verlieren Sie keine Zeit

Ein Großteil aller Notfalleinweisungen erfolgt aufgrund unklarer Brustschmerzen. In allen Fällen gilt, dass möglichst wenig Zeit bis zur endgültigen Diagnose vergehen darf. So wird im Falle eines Herzinfarktes weniger Herzmuskulatur geschädigt.


Die Symptome bei einem Herzinfarkt können individuell sehr unterschiedlich
ausgeprägt sein oder sogar gänzlich fehlen.

 

Folgende Anzeichen können auftreten:

  • Atemnot
  • Beklemmendes Engegefühl im Brustbereich
  • Blasse, fahle Gesichtsfarbe
  • Heftiger Druck, Brennen im Brustkorb
  • Heftige Schmerzen im Brustkorb, die länger als fünf Minuten anhalten und in Arme, Schulterblätter, Hals, Kiefer oder Oberbauch ausstrahlen können
  • Kalter Schweiß
  • Schwächegefühl (auch ohne Schmerz), eventuell Bewusstlosigkeit
  • Übelkeit, Brechreiz, Angst


Ein besonderes Alarmzeichen ist das nächtliche Erwachen mit Schmerzen im Brustkorb, denn die meisten Herzinfarkte treten in den frühen Morgenstunden auf.

Bei Frauen treten als Frühwarnzeichen Atemnot, Übelkeit, Schmerzen im Oberbauch, Brechreiz und Erbrechen häufiger auf als bei Männern.

     

Verhaltensempfehlungen bei akuten Brustschmerzen

  • Versuchen Sie Ruhe zu bewahren!
  • Warten Sie nicht ab, sondern handeln Sie!
  • Rufen Sie den Rettungsdienst 112 an und nicht erst Nachbarn oder Verwandte.
  • Teilen Sie am Telefon Ihre Beschwerden mit und dass Sie einen Verdacht auf Herzinfarkt haben. Sagen Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer für Rückfragen.
  • Legen Sie beim Notruf nicht vorzeitig auf!
    Warten Sie auf evtl. Rückfragen.
    Die Leitstelle beendet das Gespräch.
  • Fahren Sie nicht selbst mit dem Auto in die Klinik! Meist beginnt die Therapie schon im Rettungswagen.


Was ist eine Chest Pain Unit?

Der international eingeführte Begriff „Chest Pain Unit“ (=Brustschmerzeinheit) stammt aus den USA. Dort gibt es schon seit einigen Jahren gute Erfahrungen mit speziellen kardiologischen Notfallstationen für Patienten mit unklaren Brustschmerzen. Zur Klärung der Ursache Ihrer akuten Brustschmerzen ist eine Vielzahl paralleler Untersuchungen notwendig. Unser Team der Chest Pain Unit ist auf eine schnelle kardiologische Notfallbehandlung vorbereitet.

Sie können sich jederzeit direkt ohne ärztliche Überweisung und ohne Anmeldungsformalitäten in unserer Chest Pain Unit vorstellen. Wir sind 24 Stunden für Sie da und verfügen über modernste Geräte zur umgehenden Untersuchung und Versorgung von Herznotfallpatienten.


Was geschieht auf der Chest Pain Unit?

Nach der schnellen Aufnahme auf der Chest Pain Unit werden Sie durch den diensthabenden Arzt und unsere Pflegekräfte versorgt. Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt veranlassen wir eine Überwachung für einige Stunden, bis dieser ausgeschlossen werden kann. Liegt ein Infarkt vor, so ist eine Herzkatheteruntersuchung erforderlich, um verengte oder verschlossene Herzkranzgefäße wieder zu eröffnen und eine lebensbedrohliche Situation abzuwenden. Rund um die Uhr steht dafür unser Katheterlabor zur Verfügung.

So erreichen Sie uns

Brustschmerz-Ambulanz
(Chest Pain Unit)

Ansprechpartner:

Chefarzt
Dr. med. Karsten Reinig

Leitender Oberarzt
Dr. med. Dirk Walther

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an
die diensthabende
Stationsschwester:

Telefon: 03621 220-21 71

Hotline Chest Pain Unit
Brustschmerz-Ambulanz
Telefon: 03621 220-56 90
24 Stunden an 365 Tagen



Über uns