HELIOS Klinikum Gotha

Angiologie/ Kardiologie/ Nephrologie

Leistungsspektrum:

Angiologie

  • Invasive Diagnostik und Therapie der PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) in Form der PTA (percutane transluminale Gefäßangioplastie)
  • Nichtinvasive Diagnostik und Therapie bei Patienten mit arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen wie PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit), Thrombose, Varikosis etc. (inklusive Doppler- und Duplexsonographie, Bild gebende Diagnostik inklusive CT- und MR-Angiographie in Zusammenarbeit mit der Radiologie)
  • Durchführung der Lysetherapie bei Patienten mit Schlaganfall

 

 

Kardiologie

  • Gesamte nichtinvasive kardiologische Diagnostik bei Patienten mit akuten und chronischen Herzkreislauferkrankungen wie Herzinfarkt, koronarer Herzerkrankung, Herzinsuffizienz und anderen Herzkreislauferkrankungen, inklusive Echokardiographie, Stressechokardiographie, transösophageale Echokardiographie, Ruhe- und Belastungs-EKG, Langzeitblutdruckmessung
  • Gesamte invasive und nichtinvasive Diagnostik und Therapie bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen, Ruhe- und Langzeit-EKG, Eventmonitoring, invasive elektrophysiologische Untersuchung zur Klärung der Ursache und des Mechanismus von Rhythmusstörungen
  • Ursachenklärungen von Bewusstlosigkeiten (Synkopen) inklusive Kipptischuntersuchung
  • Invasive Hochfrequenzstrom-Katheterablation von Herzrhythmusstörungen
  • Invasive Koronardiagnostik (Herzkatheter) bei Verdacht auf koronare Herzerkrankung, angeborenen und erworbenen Herzklappenfehlern, interventionelle Therapie von Erkrankungen der Herzkranzgefäße durch Ballondehnung (PTCA) und Stentimplantation. 
  • Implantation und Nachsorge von Herzschrittmachern und Defibrillatoren bei Patienten mit langsamen und schnellen Herzrhythmusstörungen
  • Implantation und Nachsorge von Schrittmachersystemen zur Herzinsuffizienzbehandlung (biventrikuläre Systeme)
  • Intensivtherapeutische Betreuung von Patienten mit schweren beziehungsweise überwachungspflichtigen Krankheitsbildern des Herz-Kreislauf- und Gefäßsystems, insbesondere Patienten mit Schlaganfallsymptomatik auf der Intermediate-Care-Einheit (Stroke-Coronary-Care-Unit) und Intensivstation

 

 

Nephrologie

  • Konservative Therapie bei Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen sowie Funktionseinschränkungen der Niere
  • Pulmologie
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Bronchialsystems inklusive nichtinvasiver pulmologischer Funktionsdiagnostik (Bodyplethysmographie, Spirometrie), Bronchoskopie
  • Rechtsherzkathetermessplatz für Erkrankungen des kardiopulmonalen Systems

 

Spezialgebiete

  • Elektrophysiologische Untersuchung (EPU – Messung der elektrischen Herzströme über Venenkatheter direkt am Herz)

Patienten mit Herzrhythmusstörungen können einer intensiven Diagnostik und Therapie unterzogen werden. Neben der Operation von Herzschrittmachersystemen wird durch eine spezielle Anlage zur Untersuchung von Herzrhythmusstörungen mittels „Rhythmusherzkatheter“ die genaue Analyse von Rhythmusstörungen möglich. Während dieser so genannten elektrophysiologischen Untersuchung kann eindeutig geklärt werden, welche Herzrhythmusstörung vorliegt und welche Medikation anzusetzen ist. Häufig ist es sogar möglich, den Ursprung der Rhythmusstörung während dieser Untersuchung durch eine Verschorfungsbehandlung (Ablation) endgültig zu beseitigen. Neben der nicht mehr notwendigen Verlegung in andere Krankenhäuser hat der Patient den Vorteil, dass er nach dieser Behandlung häufig weniger oder keine Medikamente mehr einnehmen muss.

So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Gotha

Chefarzt Innere Medizin II
Dr. med. Karsten Reinig

Telefon: 03621 220-193
Telefax: 03621 220-141

E-MAIL


Über uns