HELIOS Klinikum Gotha

Pflegeschüler leiten Station

Prüfend schauen Carolin Weichert und Mandy König in die Patientenakten. Bei Herrn Lippok steht eine Blutzuckermessung an und bei Frau Seyfahrt muss der Blutdruck gemessen werden. Anders als an „normalen“ Tagen sind die beiden Pflegeschülerinnen des HELIOS Kreiskrankenhauses Gotha/Ohrdruf heute nicht nur für Aufgaben wie Blutdruckmessung oder Verbandswechsel zuständig. Im Rahmen der „Schülertage“ haben sie und die anderen Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahres von Mittwoch bis Freitag die komplette Leitung der urologischen Station übernommen.

 

An den „Schülertagen“ sind die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger für den Ablauf auf Station selbst verantwortlich. „Dazu gehören neben den praktischen Tätigkeiten auch viele administrative Aufgaben“, erklärt Ute Francke, die für den praktischen Teil der Ausbildung verantwortlich ist. „Die Auszubildenden nehmen Patienten auf, koordinieren Untersuchungstermine und schreiben Pflegeberichte.“ So trainieren die Pflegeschüler neben ihren praktischen Fähigkeiten, auch ihr organisatorisches Geschick. Die dabei gesammelten Erfahrungen dienen als Vorbereitung für das bevorstehende Examen.

 

„Selbstverständlich stehen den Pflegeschülern immer eine Stationsschwester und ein Praxisanleiter zur Seite, die im Fall der Fälle Hilfestellung leisten können“, betont Ute Francke. Bei den Patienten kommt das Projekt auf jeden Fall gut an. „Sie fühlen sich gut versorgt und freuen sich über das Engagement der angehenden Schwestern und Pfleger.“




Über uns