HELIOS Klinikum Gotha

Glück kennt keine Behinderung

Arthur beim Fotoshooting zur Ausstellungseröffnung

Gotha. „Glück kennt keine Behinderung“  ist das Motto der neuen  Ausstellung im HELIOS Klinikum Gotha. Die Kölner Fotografin Jenny Klestil zeigt mit ihren Bildern, dass es nicht darauf ankommt, ob man  46 oder 47 Chromosomen hat. Wichtig ist ihr zu zeigen, dass es darauf ankommt glücklich zu sein und, dass jeder Mensch schön ist, wenn er lacht.

Was als ehrenamtliches Projekt im Jahr 2015 begann, entwickelte sich zu einer großen Wanderausstellung, bei der sich bisher hunderte Familien fotografieren liesen. Zur Eröffnung gab es auch im Klinikum Gotha ein Fotoshooting zu dem Stella, Arthur und andere Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern anreisten. Einfühlsam und mit viel guter Laune lichtete Jenny Klestil die Familien ab und nahm sich dabei viel Zeit. Ein Wiedersehen im Jahr 2018, um dann die entstandenen Bilder zu bewundern, wurde beim regen Austausch der Eltern und Kinder schon fest eingeplant.

Die schönen Fotografien, die Freude darstellen, schmücken nun die Wände im HELIOS Klinikum Gotha vom  8. Mai bis zum 15. Juni 2017.

 

 

Das HELIOS Klinikum Gotha ist ein Haus der Schwerpunktversorgung in Mittelthüringen und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikum Jena. Die Klinik verfügt über 323 Betten und 24 Tagesklinikplätze. 625 Mitarbeiter behandelten im Jahr 2016 etwa 21.038 Patienten stationär und 30.912 ambulant. Das Leistungsspektrum umfasst die Fachgebiete Allgemein-/Viszeralchirurgie, Anästhesie/Intensivmedizin, Schmerztherapie und Pallivativmedizin, Gynäkologie/Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (Belegabteilung), Innere Medizin I (Gastroenterologie/Stoffwechsel), Innere Medizin II (Kardiologie/Angiologie, Pulmologie, Nephrologie), Innere Medizin III (Hämatologie/Onkologie), Neurologie, Kinderheilkunde, Orthopädie/ Wirbelsäulenchirurgie, psychiatrische Tagesklinik, Unfallchirurgie und Urologie.

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.


Pressekontakt:
Sandra Oehmer
Telefon: +49 3621 220-324
E-Mail

 

 




Über uns