HELIOS Klinikum Gotha

Onlineschulungen im Internet gestartet: HELIOS klärt zum richtigen Umgang mit Antibiotika auf

Ab sofort können Besucher auf der HELIOS Website an Onlineschulungen zum richtigen Umgang mit Antibiotika teilnehmen. Kurze Filme, Animationen und Quizfragen vermitteln notwendiges Wissen zum Thema. Grundlage für die unternehmensweite Initiative ist das diesjährige Wissensziel der HELIOS Kliniken Gruppe, im Jahr 2016 alle Mitarbeiter im korrekten und bewussten Umgang mit Antibiotika zu schulen. Nun stehen die bislang nur intern zugänglichen Onlineseminare für alle frei nutzbar im Internet zur Verfügung. Je nach Vorkenntnissen können die Teilnehmer zwischen verschiedenen Versionen wählen. So profitieren medizinische Laien ebenso wie Ärzte oder Pflegende von diesem kostenfreien Angebot.

Zu finden ist es unter: www.helios-kliniken.de/wissen/wissensziel-2016


Bei der Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten gelten Antibiotika nach wie vor als wichtigstes Instrument. Wirken können sie aber nur dann, wenn die Indikation richtig gestellt und der Wirkstoff korrekt ausgewählt wurde. „Durch übermäßigen und unsachgemäßen Einsatz von Antibiotika werden weltweit ungewollt Bakterien gezüchtet – sogenannte multiresistente Erreger –, die gegen immer mehr Antibiotika resistent sind. Diese Keime können für abwehrgeschwächte Menschen lebensbedrohlich werden. Deshalb sind Antibiotikaresistenzen ein zentrales Gesundheitsproblem unserer Zeit, dem wir uns verstärkt widmen“, erklärt Dr. Mate Ivančić, Regionalgeschäftsführer der HELIOS Region Mitte. „Indem wir unsere interaktiven Schulungen der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen, wollen wir ein Zeichen gegen diese Entwicklung setzen - zum Wohle unserer heutigen Patienten und künftiger Generationen“, so Ivančić weiter.

 

„Als Kliniken tragen wir eine besondere Verantwortung, sehr bewusst und reflektiert mit Antibiotika umzugehen “, sagt Dr. med. Karsten Reinig, ärztlicher Direktor und Chefarzt Innere Medizin II im HELIOS Klinikum Gotha. „Aus diesem Grund finden wir es besonders wichtig, nicht nur unsere 630 Mitarbeiter, sondern auch die Öffentlichkeit durch die Schulungen zu informieren. Dabei geht es nicht darum, Antibiotikaexperten auszubilden. Vielmehr wollen wir für einen sorgsamen Umgang mit diesen Medikamenten sensibilisieren.“ 

 

Das HELIOS Klinikum Gotha ist ein Haus der Schwerpunktversorgung in Mittelthüringen und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikum Jena.
Die Klinik verfügt über 326 Betten und 22 Tagesklinikplätze. 630 Mitarbeiter behandelten im Jahr 2015 etwa 20.979 Patienten stationär und 30750 ambulant. Das Leistungsspektrum umfasst die Fachgebiete Allgemein-/Viszeralchirurgie, Anästhesie/Intensivmedizin und Schmerztherapie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (Belegabteilung), Innere Medizin I (Gastroenterologie/Stoffwechsel), Innere Medizin II (Kardiologie/Angiologie, Pulmologie, Nephrologie, Neurologie), Innere Medizin III (Hämatologie/Onkologie/Palliativmedizin),  Kinderheilkunde, Orthopädie/ Wirbelsäulenchirurgie, psychiatrische Tagesklinik, Unfallchirurgie, Urologie.

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Reha Zentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.
HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

 

 

Pressekontakt:

Sandra Oehmer

Telefon:         +49 3621 220-324

Mobil:            +49 173 67 88 118

E-Mail:           sandra.oehmer@helios-kliniken.de




Über uns