HELIOS Klinikum Gotha

HELIOS Kliniken GmbH erwirbt Geschäftsanteile des Landkreises Gotha und der Stadt Ohrdruf am HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf

Ohrdrufs Bürgermeisterin Marion Hopf, Gothas Landrat Konrad Gießmann, Klinikgeschäftsführerin Sabine Dexheimer und HELIOS Regionalgeschäftsführer Mate Ivancic

Die HELIOS Kliniken GmbH erwirbt die Geschäftsanteile des Landkreises Gotha (34,3 Prozent) und der Stadt Ohrdruf (14,7 Prozent) an der HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf GmbH. Damit ist die HELIOS Kliniken GmbH, die bereits zu 51 Prozent an der Gesellschaft beteiligt war, künftig alleiniger Gesellschafter. Die Übertragung ist Bestandteil eines Vergleichs, mit dem HELIOS, der Landkreis Gotha und die Stadt Ohrdruf ihre Rechtsstreitigkeiten auf Gesellschafterebene beilegen. Zu den Einzelheiten der Einigung wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wird nach Erfüllung aller aufschiebenden Bedingungen noch im Dezember abgeschlossen sein.

 

„Wir freuen uns, dass wir uns außergerichtlich einigen konnten“, erklären HELIOS Regionalgeschäftsführer Mate Ivančić, Gothas Landrat Konrad Gießmann und Ohrdrufs Bürgermeisterin Marion Hopf.

Für den Landkreis Gotha und die Stadt Ohrdruf bedeutet der Vergleich eine Beilegung langwieriger Auseinandersetzungen mit offenem Ausgang. „Zweifelsohne ist die gefundene Einigung ein Gewinn für beide Seiten. Sie entspricht durchaus unserer ursprünglichen Intention, als kommunale Gesellschafter am wirtschaftlichen Erfolg der HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf GmbH teilzuhaben“, sagt Landrat Konrad Gießmann.

HELIOS Regionalgeschäftsführer Mate Ivančić erklärt: „Wir haben das Leistungs-spektrum der Gothaer HELIOS Klinik in den letzten Jahren erfolgreich ausgebaut und die medizinische Versorgung der Menschen in der Region stetig verbessert. Diesen Weg werden wir auch als Alleingesellschafter fortsetzen. Für die Patienten und Mitarbeiter ergeben sich durch die Veränderungen auf Gesellschafterebene keinerlei Änderungen. Die Patienten können weiterhin auf eine medizinisch hochwertige Versorgung in unserer Klinik vertrauen und unsere Mitarbeiter auf HELIOS als einen verlässlichen und fortschrittlichen Arbeitgeber bauen.“

 

Das HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf ist ein Haus der Schwerpunktversorgung in Mittelthüringen und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena. Es gehört seit 1995 zur HELIOS Kliniken Gruppe. Am Standort Gotha-Sundhausen wurde im März 2002 das neu erbaute Klinikgebäude in Betrieb genommen. Die Klinik verfügt über 326 Betten und 22 Tagesklinikplätze. 625 Mitarbeiter behandelten im Jahr 2014 rund 21.000 Patienten stationär und 30.750 ambulant. Das Leistungsspektrum umfasst die Fachgebiete Allgemein-/Viszeralchirurgie, Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Belegabteilung), Innere Medizin I (Gastroenterologie/Stoffwechsel), Innere Medizin II (Kardiologie/Angiologie, Pulmologie, Nephrologie, Neurologie), Innere Medizin III (Hämatologie/Onkologie/Palliativmedizin), Kinderheilkunde, Orthopädie, psychiatrische Tagesklinik, Radiologie, Unfallchirurgie und Urologie.

 

Pressekontakte

HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf

Sandra Oehmer, Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: +49 3621 220-324

Mobil: +49 173 67 88 118

E-Mail: sandra.oehmer@helios-kliniken.de

 

Landratsamt Gotha

Adrian Weber, Pressesprecher

Telefon: +49 3621 214-225

E-Mail: pressestelle@kreis-gth.de

 

Stadt Ohrdruf

Hans-Joachim Kunath, Hauptamtsleiter

Telefon: +49 3624 330-120

E-Mail: hauptamt@ohrdruf.de




Über uns