HELIOS Klinikum Gotha

Zwei Chefärzte für die Unfallchirurgie

 

Ab 1. April leiten Dr. med. Hans-Reinhard Höfler und Dr. med. Tom Engelmann die Unfallchirurgie des HELIOS Kreiskrankenhauses Gotha/Ohrdruf im Kollegialsystem

 

Die Unfallchirurgie des HELIOS Kreiskrankenhauses Gotha/Ohrdruf hat ab dem 1. April 2011 zwei Chefärzte. Dieses haben die steigenden Zahlen von Arbeits- und Wegeunfallpatienten der im HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf angesiedelten Außenstelle der BG-Kliniken Halle erforderlich gemacht. Der amtierende Chefarzt, Dr. med. Hans-Reinhard Höfler, und der neue Chefarzt, Dr. med. Tom Engelmann, bislang Leitender Oberarzt, vertreten fortan gemeinsam die gesamte Unfallchirurgie des Hauses – mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Während Dr. Höfler neben seiner operativen Tätigkeit die ärztliche Begutachtung der Arbeitsunfall-Patienten und die Beratung der Berufsgenossenschaften verantwortet, widmet sich Dr. Engelmann vor allem der medizinischen Akutversorgung der unfallchirurgischen Patienten. „Wir sind sehr froh, die wachsenden Herausforderungen auf diesem Gebiet, die sich für uns als faktischer Schwerpunktversorger und spezialisierter BG-Dienstleister ergeben, aus dem eigenen Haus heraus stemmen zu können“, freut sich Klinikgeschäftsführer Dr. med. Jan Leister. „Die Patienten werden diese Veränderungen an der noch besseren medizinischen Betreuung bemerken, organisatorisch wird sich für sie nichts ändern. Sie können sich wie seit jeher rund um die Uhr an unsere Notfallambulanz wenden.“

 

In der Unfallchirurgie des HELIOS Kreiskrankenhauses Gotha/Ohrdruf werden Kinder und Erwachsene mit Verletzungen des Skelettsystems und der Weichteile versorgt. Einen operativen Schwerpunkt mit überregionaler Bedeutung bildet die Schultergelenkchirurgie. Aber auch handgelenks-, sprunggelenks- und hüftgelenksnahe Knochenbrüche bilden einen wesentlichen Teil der Tätigkeit der Gothaer Unfallchirurgen.

Die Berufsgenossenschaftlichen (BG-)Kliniken Bergmannstrost Halle kooperieren seit mehr als zwei Jahren mit dem HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf. Dort hatten sie am 1. Januar 2009 eine Abteilung zur Behandlung BG-versicherter Patienten unter Leitung von Unfallchirurgie-Chefarzt Dr. med. Hans-Reinhard Höfler eröffnet. Die Abteilung dient der umfassenden medizinischen Versorgung von Arbeitsunfall-Patienten. Sie gewährleisten die gleichen Behandlungsstandards wie die BG-Kliniken Bergmannstrost. Die Berufsgenossenschaften treten immer dann als Kostenträger auf, wenn ein Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit vorliegt. Die Richtlinien und Denkschriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherungen und der Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken spannen den Rahmen der umfassenden medizinischen Versorgung im beruflichen Umfeld verunfallter oder berufserkrankter Personen.

 

 

Pressekontakt:

Dr. med. Johann Peter Prinz

Mobil:   +49 152 54 777 874

E-Mail:  johann-peter.prinz@helios-kliniken.de




Über uns