HELIOS Klinikum Gotha

Babyglück im Zweierpack

Chefarzt Jens-Uwe Berger und die betreuende Neonatologin Anja Möckel mit den Zwillinge Mila (links) und Joy, dem ganzen Stolz von Mutter Sandra Nöthlich

 

Joy und Mila sind das sechste Zwillingspärchen, das in diesem Jahr in Gotha geboren wurde. Die beiden Mädchen erblickten am 19. Oktober 2012 im HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf das Licht der Welt. Joy machte um 15.50 Uhr den Anfang, sie wog 1790 Gramm und maß 42 Zentimeter. Genauso groß war ihre Schwester Mila, die um 16.10 Uhr geboren wurde und ein Gewicht von 2040 Gramm auf die Waage brachte. Die beiden Schwestern sind wohlauf und die glücklichen Eltern Sandra und Samuel Nöthlich freuen sich darauf, Joy und Mila bald nach Hause holen zu können. „Die beiden entwickeln sich prächtig. Da sie jedoch einige Wochen zu früh auf die Welt kamen, müssen sie noch an Gewicht zunehmen und eine Weile im neonatologischen Bereich der Kinderklinik bleiben“, sagt Jens-Uwe Berger, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin.

  

Auch bei Früh- und Risikogeburten, wie z.B. Zwillingsgeburten, sind werdende Mütter im HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf in guten Händen. Geburtshilfe und Kinderklinik sind unter einem Dach vereint und arbeiten eng zusammen. Das bietet den Eltern ein hohes Maß an Sicherheit. Im neonatolgischen Bereich der Kinderklinik werden kranke und betreuungsbedürftige Neugeborene und zu früh geborene Babys ab der vollendeten 32. Schwangerschaftswoche und einem Geburtsgewicht von 1500 Gramm optimal betreut. Als von WHO und Unicef zertifiziertes babyfreundliches Krankenhaus legt das HELIOS Kreiskrankenhaus Gotha/Ohrdruf besonderen Wert auf eine enge Mutter-Kind-Beziehung vom ersten Tag an. Auch Joy und Mila, die ihre ersten Wochen auf der Kinderstation verbringen müssen, genießen die tägliche Kuschelzeit mit ihrer Mama.




Über uns