HELIOS Klinikum Gifhorn

Berühmte Gäste im HELIOS Klinikum Gifhorn

Frau Annett Kruppa

Neue Ausstellung im Foyer zeigt Portraits und Emotionen

Bruce Willis, Ingrid Bergmann, James Dean: das Klinikum hat prominente
Gäste. Bis Ende Januar stellt die in Gifhorn geborene Künstlerin Annett
Kruppa einige ihrer Werke im HELIOS Klinikum aus. Neben den
detailgetreuen Portraits gehören abstrakte Werke unter dem Titel „Emotions“
zur Ausstellung.

 

„Diese Bilder sind teilweise in Phasen entstanden, wo ich mich mit der
Krankheit und dem Tod von mir nahestehenden Personen beschäftigt habe“,
so die Künstlerin. „Stilistisch möchte ich mich nicht auf eine Richtung
festlegen. Ich mache immer das, was mir gerade Spaß macht!“, so Kruppa.
Zu sehen sind die17 in Acryltechnik gemalten Bilder bis Ende Januar 2015 in
der Eingangshalle des HELIOS Klinikum Gifhorn.

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 110 eigene Akut- und
Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch,
Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 49
Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, elf
Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der
größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in
Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten
Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

 

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,2 Millionen Patienten, davon mehr als 1,2
Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000
Betten und beschäftigt rund 69.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2013 erwirtschaftete
HELIOS einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum
Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Beate Bergmann
Assistentin der Geschäftsführung
Telefon: +49 5371 87-1107
E-Mail:
beate.bergmann@helios-kliniken




Über uns