HELIOS Weißeritztal-Kliniken

Hypertonie-Zentrum Deutsche Hochdruck-Liga

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit. Man schätzt, dass ca. 20 Millionen Menschen in Deutschland davon mit verschiedenen Schweregraden betroffen sind. Zu 90% sind Ursachen nicht definierbar. Faktoren wie z.B. familiäre Vorbelastung, zunehmendes Alter, Stress, Übergewicht, falsche Ernährung und mangelnde Bewegung begünstigen allerdings diese Krankheit. Folgen der Erkrankung sind Nierenerkrankungen, Herzinfarkte und Schlaganfälle.

 

Seit August 2012 vergibt die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention das Qualitätssiegel „Zertifiziertes Hypertonie-Zentrum DHL®“. Die ersten Zertifikate gingen bundesweit an ca. 50 Einrichtungen. Als erste Klinik Sachsens erhielten auch die HELIOS Weißeritztal-Kliniken dieses Qualitätssiegel.

 

Die Medizinische Klinik II (Kardiologie/Angiologie/Geriatrie) unter der Leitung von Chefarzt Dr. Münch erfüllte umfassend alle Anforderungen bei der Behandlung von Bluthochdruck.  Neben personellen Voraussetzungen muss u.a. nachgewiesen werden, dass die ganze Bandbreite von Diagnostik bis zur Therapie abgedeckt werden kann.

 

Seit fast drei Jahren wird z.B. die kathetergestützte Verödung der Nierenarteriennerven bei Patienten mit medikamentös nicht einstellbarem Bluthochdruck erfolgreich durchgeführt.

 

Mit der Zertifizierung leistet die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Versorgungsqualität für Bluthochdruck-Patienten. Das Zertifikat garantiert dabei die Einhaltung des hohen Qualitätsstandards, den die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® anhand von Erkenntnissen aus der hypertensiologischen Wissenschaft und der Versorgungsforschung definiert hat.

 

 

 



Über uns