HELIOS Klinikum Erfurt

2.500 Stunden pro Monat Fort- und Weiterbildungen

Das Bildungszentrum ist unter anderem für die Ausbildung im HELIOS Klinikum Erfurt zuständig. Dazu gehört auch die Betreuung von angehenden Hebammen und Entbindungspfleger.

Erfurt. Das eigene Wissen vertiefen, einen neuen Aufgabenbereich übernehmen oder einen Schritt nach oben auf der Karriereleiter machen - am lebenslangen Lernen führt kein Weg vorbei. Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, ist dabei meist auf die tatkräftige Unterstützung seines Arbeitgebers angewiesen. Das HELIOS  Klinikum Erfurt hat vor fünf Jahren das HELIOS Bildungszentrum Erfurt ins Leben gerufen, um seine mehr als 2.500 Mitarbeiter bei der Organisation und Planung von medizinischen und nichtmedizinischen Weiterbildungen zu unterstützen. Auch für Dr. Beate Lenk ging es eine Sprosse auf der Karriereleiter nach oben: Der Oberärztin aus der Anästhesie wurde 2012 die Leitung des Zentrums übergeben. „Mit der Gründung des Bildungszentrums haben wir nicht nur die pflegerische und medizinische Qualität am Standort Erfurt verbessert. Es war zugleich ein starkes Signal an unsere Mitarbeiter, dass uns ihre berufliche Weiterqualifikation wichtig ist“, sagt Dr. Lenk heute rückblickend.

 

Die Organisation von Fort- und Weiterbildungen ist aber nicht die einzige Aufgabe des Bildungszentrums. Neben der Betreuung von Auszubildenden und Medizinstudierenden setzt das Bildungszentrum auf Teamtrainings im hauseigenen Simulationszentrum. Mitarbeiter und externe Interessierte können hier simulierte Situationen aus dem Klinikalltag an hochtechnisierten Puppen proben, die Zusammenarbeit im Team verbessern und so die Sicherheit für Patienten erhöhen.

 

Hunderte HELIOS Mitarbeiter und externe Partner profitieren vom umfangreichen Angebot des Erfurter Bildungszentrums. Allein 2016 wurden etwa 450 Veranstaltungen mit mehr als 4.500 Teilnehmern vom Zentrum organisiert. So kamen monatlich rund 2.500 Stunden für Reanimationskurse, Simulationstrainings sowie Fort- und Weiterbildungen zusammen. Für Dr. Beate Lenk gibt gerade das Ansporn für die Zukunft: „Als Bildungszentrum müssen wir uns künftig noch intensiver damit beschäftigen, wie wir junge Leute für eine Ausbildung im Gesundheitsberuf begeistern können.“ Dass eine Ausbildung im HELIOS Klinikum Erfurt eine hervorragende berufliche wie private Perspektive bietet, können die Auszubildenden im dritten Lehrjahr bestätigen: Meistern sie ihre Abschlussprüfung im August erfolgreich, bietet das Klinikum allen Absolventen ein festes Arbeitsverhältnis vor Ort.

 

Anlässlich des fünfjährigen Bestehens hat das HELIOS Bildungszentrum Erfurt vom 14. bis 16 Juni verschiedene Sonderveranstaltungen für die Mitarbeiter organisiert. Darunter eine Simulationswerkstatt und ein Treffen von Pflegepädagogen. Den Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten bildet am 14. Juni das Sommerfest der Auszubildenden des Erfurter Klinikums.

 

Mit 1.282 Betten ist das HELIOS Klinikum Erfurt das größte Krankenhaus der Region und für die medizinische Versorgung der Bürger der Thüringer Landeshauptstadt und weit darüber hinaus verantwortlich. Das HELIOS Klinikum Erfurt ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena.

 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

 

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

 

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

 

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

Pressekontakt:
Tino Netzel
Referent Unternehmenskommunikation
HELIOS Klinikum Erfurt
Telefon:      +49 (361) 781-10 37
E-Mail:           tino.netzel@helios-kliniken.de




Über uns