HELIOS Ostseeklinik Damp

Magnetresonanztomographie (MRT / Kernspin)

In der HELIOS Ostseeklinik Damp können seit dem Frühjahr 2014 auch ambulante Patienten aller Kassen MRT-Untersuchungen (Magnetresonanztomographien bzw. Kernspintomographien) durchführen lassen. Dr. med. Christian Frahm, Facharzt für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, nimmt als Experte vor Ort die Befundung vor. Grundlage ist eine Kooperation

mit dem MVZ Prüner Gang. Das größte ambulante Netzwerk für Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie in Schleswig Holstein betreibt eine Zweigpraxis für MRT in der HELIOS Ostseeklinik Damp.

Leistungsspektrum:

Angeboten werden MRT-Untersuchungen der Gelenke, der Wirbelsäule, des Kopfes, des Halses, des Beckens und der Weichteile sowie MR-Angiographien (Gefäßdarstellungen) der Kopf- und Halsgefäße.

Neu: MRT-Untersuchungen von schmerzhaften Hüftgelenksprothesen

Ausstattung:

Als Spezialklinik für Wirbelsäule und Gelenke hat die Ostseeklinik auch bei der Auswahl und Ausstattung des MRT-Gerätes entsprechende Schwerpunkte gesetzt:

Das MRT in der Ostseeklinik verfügt über spezielle hocheffektive Empfangsspulen für nahezu

alle Gelenke sowie eine besondere Software zur Verminderung von Artefakten (Bildstörungen) bei Gelenkprothesen oder anderen metallischen Implantaten, z.B. nach Wirbelsäulenversteifungen.

Außerdem hat das MRT-Gerät einen besonders weiten und kurzen Patiententunnel. Deshalb

sind auch MRT-Untersuchungen bei Patienten mit starkem Übergewicht oder Platzangst möglich. Der Kopf des Patienten befindet sich bei vielen Untersuchungen der Gelenke und der Wirbelsäule außerhalb des Gerätes.

Kooperation mit den Klinikambulanzen:

Die ambulanten Patienten der Ostseeklinik profitieren von den kurzen Kommunikationswegen

vor Ort und den direkten, persönlichen Kontakten des MRT-Teams zu den Kollegen unserer Klinikambulanzen. So wird eine fortwährende enge Abstimmung über medizinische und organisatorische Belange unserer gemeinsamen Patienten möglich.

Barrierefreier Zugang vom PKW oder Bus:

Der MRT-Untersuchungsraum befindet sich im Erdgeschoss der Ostseeklinik und ist von Parkplatz und Bushaltestelle barrierefrei zugänglich. Im Eingangsbereich der Ostseeklinik kann ein Rollstuhl geliehen werden. Das Parken vor der Ostseeklinik ist für MRT-Patienten bis zu 4 h kostenfrei.



Über uns