HELIOS Ostseeklinik Damp

Endoprothetik

Die HELIOS Ostseeklinik Damp ist spezialisiert auf Endoprothetik und die Behandlung von Verschleißerkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Hierzu zählt in erster Linie die Versorgung der Patienten mit künstlichem Gelenkersatz am Knie und der Hüfte. Unsere Ärzte verwenden ausschließlich Prothesen namhafter Hersteller.

 

Sofern die Möglichkeiten der konservativen Therapie ausgereizt sind, können wir eine hochqualifizierte operative Versorgung der großen Gelenke vornehmen, wobei je nach Situation entschieden werden muss, ob noch minimalinvasive Vorgehensweisen ausreichen oder eine endoprothetische Versorgung erfolgen muss.

 

Neben den Standardverfahren der Implantation von Hüft-, Knie- und Schulterendoprothesen sowie der arthroskopischen Operationen und Bandersatzplastiken werden auch Wechseloperationen bei nicht infizierten Lockerungen oder Brüchen von Prothesen vorgenommen. Bei beginnendem Gelenkverschleiß nutzen wir auch weitere spezielle gelenkerhaltende Operationsverfahren, wie z.B. Umstellungsoperationen, Knorpel-Knochen-Transplantationen und Knorpel-Zell-Transplantationen.

 

Knie-Gelenkersatz

In der Knie-Endoprothetik bieten wir Ihnen das komplette medizinische Behandlungsspektrum von der Umstellungsosteotomie bis hin zum achsgekoppelten Knie. Unsere Ärzte implantieren künstliche Gelenke, wenn die Stabilität der körpereigenen Bänder nicht mehr vorhanden ist. Außerdem begradigen sie Gelenklinien, wenn der Einsatzes von Implantaten nicht notwendig ist.

 

Kniespiegelung

Unsere Ärzte führen eine Kniespiegelung (Kniegelenkarthroskopie) durch, um gegebenenfalls vor einem künstlichen Gelenkersatz noch heilend und helfend einzugreifen.

 

Hüft-Gelenkersatz

Im Gebiet der Hüftendoprothetik implantieren wir den zementierten als auch zementfreien Gelenkersatz und bieten ebenso die Versorgung mit Kurzschaftprothesen an. Unsere Hüft-Implantate bestehen aus verschleißfesten, verträglichen und biokompatiblen Materialien.

 

Wechseloperationen

Neben dem Einsetzen von Erstimplantaten nehmen die Ärzte auch Wechseloperationen bei nicht infizierten Lockerungen oder Brüchen von Prothesen vor.

 

In der Orthopädie der HELIOS Ostseeklinik Damp werden aber auch nicht-endoprothetische Eingriffe wie beispielsweise Arthroskopien oder Knorpel-Knochen-Transplantationen durchgeführt.

 

Zu unserem Spektrum gehört auch die Behandlung von: 

  • Sportunfällen und Überbelastungen, d.h. Verletzungen der Bänder, Knorpel und Knochen
  • Arthrose, d.h. dauerhaftem Verschleiß von Gelenken
  • Rheumatoider Arthritis, d.h. einer Gelenkentzündung, bei der insbesondere das umgebende Gewebe betroffen ist
  • Dysplasie, d.h. angeborene Fehlstellungen von Gelenken
  • Arbeitsunfällen, die den gesamten Haltungs- und Bewegungsapparat betreffen

Behandlung nach Gelenkersatz

In der Nachbehandlung sind ausgedehnte Möglichkeiten der physikalischen, balneologischen sowie krankengymnastischen Therapie vorhanden, die mit den neuesten verbesserten Endoprothesen und Implantationstechniken eine schnelle Gesundung des Patienten ermöglichen.

 

Bei den neuesten technischen Möglichkeiten und Behandlungsmethoden steht bei uns der Mensch mit seinen Problemen und Sorgen, die zusammen mit einer Erkrankung des Bewegungsapparates auftreten, im Vordergrund der Behandlung.

 

 

Videos zu diesem Thema

 

 

Hüftgelenkersatz

Arthrose

Kniegelenkersatz

Frakturen I

Frakturen II

Dr. med. Otto-Heinrich Kloppenburg

Ärztlicher Direktor und Chefarzt Orthopädie
Tel.: (04352) 80-6137
E-Mail senden

Dr. med. Wolfgang Klauser

Chefarzt Orthopädie
Tel.: (04352) 80-6137
E-Mail senden


Über uns