HELIOS Amper-Klinikum Dachau

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind Schwellkörper im Analkanal, die ein dichtes Gefäßpolster bilden und so der Feinabdichtung dienen. Sind die Hämorrhoiden vergrößert und/oder treten sie tiefer, verursachen sie häufig Beschwerden wie Jucken, Brennen, Nässen oder hellrote Blutungen. Verstopfung, Übergewicht, starkes Pressen beim Stuhlgang oder ein schwaches Bindegewebe sind mögliche Gründe für eine Veränderung der Hämorrhoiden. Entsprechend Ihrer Vergrößerung teilt man die Hämorrhoiden in vier Schweregrade ein. Dabei ist der 1. Grad am geringsten ausgeprägt. Bei Grad 3 kommt es zu einem reversiblen Prolaps, bei Grad 4 ist selbst der Vorfall der Hämorrhoiden nicht mehr zurückdrückbar.

 

Generell ist die Therapie bei Grad 1 und 2 eher konservativ, bei Grad 3 und 4 eher operativ. Wir führen jedoch immer eine speziell individuelle Behandlung durch, die u. a. auch intensiv die Beschwerdesymptomatik berücksichtigt.
Sollte eine Operation nötig sein, bieten wir auch modernste Behandlungsverfahren  wie die Lasertherapie an. Aber auch die „konventionellen“ operativen Techniken (OP n. Milligan-Morgan oder n. Parks, OP n. Longo, HAL-RAR) werden von uns häufig angewendet.
Häufig ist durch eine operative Therapie, wenn sie denn nötig ist, eine rasche Besserung der Beschwerden möglich, bzw. sind sie als Patient wieder beschwerdefrei.

 

Es gibt also keinen Grund unnötig lange zu warten.

So erreichen Sie uns

Viszeral- und Thoraxchirurgie
HELIOS Amper-Klinikum Dachau
Krankenhausstr. 15
85221 Dachau

Telefon: 08131/ 76-547
E-Mail



Über uns