HELIOS Amper-Klinikum Dachau

Behandlungablauf

Nach der Prüfung der technischen Machbarkeit durch die MRT-Untersuchung und Klärung der Kostenübernahme kommen die Patientinnen zur ambulanten Behandlung in unser FUS-Center Dachau.

Vor der Therapie erfolgt noch ein ausführliches Gespräch zum Ablauf der Behandlung und die Patientin erhält ein leichtes Schmerz- und Beruhigungsmittel, welches dafür sorgt, dass die Patientin nur wenig von der ca. 3 Stunden dauernden Behandlung mitbekommt und der Behandlungszeitraum dadurch deutlich kürzer erscheint. Zu Beginn werden zur genauen Planung nochmals 3-dimensionale Bilder angefertigt um danach das Myom, nach optimaler Lagerung der Patientin, Punkt für Punkt mit Ultraschall zu erhitzen.

Nach der letzten Schallabgabe wird ein Kontroll-MRT mit Kontrastmittel durchgeführt und der Arzt bespricht das Behandlungsergebnis. Die Patientin kann sich nach der Behandlung ins Krankenhausbett zurücklegen und das FUS-Center nach etwa 1-2 Stunden wieder verlassen oder sie nutzt die kostenfreie Übernachtungsmöglichkeit in unserer Klinik.

Wir empfehlen nach 6 Monaten eine erneute MRT-Kontrolluntersuchung durchführen zu lassen. Bis dahin wurde das behandelte Myomgewebe weitestgehend vom Immunsystem abgebaut und die myombedingten Beschwerden sind in der Regel zurückgegangen oder ganz verschwunden. Weitere Untersuchungen sind nicht notwendig.

Dr. Matthias Matzko

Chefarzt Diagnostische und interventionelle Radiologie
Tel.: 08131/76 392
Fax.: 08131/76 4733
E-Mail senden


Über uns