HELIOS Amper-Klinikum Dachau

MRgFUS-Center

Am HELIOS Amper-Klinikum Dachau steht als einer der wenigen Kliniken in Deutschland der Fokussierte Ultraschall unter MRT-Kontrolle zur Behandlung von Gebärmuttermyomen und Knochenmetastasen zur Verfügung (MRgFUS).

MRgFUS steht für Magnetresonanztomographie-gesteuerte fokussierte Ultraschalltherapie. Es handelt sich dabei um eine sehr schonende, nicht-invasive Behandlung von Gebärmuttermyomen. Die Patientin liegt während der Therapie im MRT auf einer Liege mit integrierter Schallquelle, von der aus hochfrequente Schallwellen wie mit einem Brennglas auf bestimmte Stellen des Myoms gelenkt werden. Dabei entsteht eine Temperatur von 60 bis 80 Grad Celsius, wodurch das Myom punktweise eingeschmolzen und zerstört wird, während das umliegende Gewebe verschont und unverletzt bleibt. Das abgestorbene Gewebe wird im Laufe der nächsten Monate weitestgehend vom Immunsystem der Patientin abgebaut, bzw. aktives Myomgewebe wird durch inaktives Bindegewebe ersetzt. Der Einsatz der Magnetresonanztomographie (MRT) ermöglicht die Echtzeitüberwachung und -anpassung der Myomlage und Temperatur im Zielgewebe.

Die Vorteile von MRgFUS im Vergleich zu alternativen Myomtherapien sind:

  • keine Operation, kein Schnitt
  • keine Narkose
  • schmerzarm
  • keine Strahlenbelastung
  • vollständiger Erhalt der Gebärmutter und der Fruchtbarkeit
  • ambulante Behandlung, damit schnelle Rückkehr zum normalen Tagesablauf

Für Rückfragen stehen Ihnen mein Team und ich gerne zur Verfügung.

Dr. Matthias Matzko
Chefarzt Radiologie

 

 

 

 

Dr. Matthias Matzko

Chefarzt
Tel.: 08131/76 392
Fax.: 08131/76 4733
E-Mail senden


Über uns