HELIOS Amper-Klinikum Dachau

Diagnose Brustkrebs - und was nun?

Das Gesundheitsforum des Helios Amper-Klinikums Dachau informiert am Mittwoch, 11.10. über Behandlungsmöglichkeiten und Nachsorge bei Brustkrebs.

Zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen zählt Brustkrebs. Über 70.000 Mal jährlich stellen Ärzte die Diagnose. Brustkrebs ist jedoch in der Regel nicht die gefährlichste Krebsart. Wird die Erkrankung rechtzeitig erkannt und behandelt, dann ist sie meistens heilbar. Daher widmet sich der kommende Vortrag des Helios Amper-Klinikums Dachau am Mittwoch, 11. Oktober dem Thema Brustkrebs.

Im Gesundheitsforum erläutert PD Dr. med. Florian Ebner, Chefarzt Frauenheilkunde und Geburtshilfe, unter anderem die Entstehung von Brustkrebs, mögliche Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten bei einer Erkrankung. Dabei geht er auf die aktuelle Forschung ein und stellt neue Operationstechniken vor. Der Leiter des Brustzentrums Dr. Bernd Baier spricht zudem über die Vor- und Nachteile des Mammographie-Screenings. Seit einigen Jahren zählt diese Methode in Deutschland zum gesetzlichen Früherkennungsprogramm für Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren. Ebenso wird das Thema Nachsorge ein wichtiger Bestandteil des Vortrags sein, auf den Dr. Baier eingehen wird. Denn nach der Diagnose und Behandlung von Brustkrebs gilt es, neben den regelmäßigen Kontrollterminen auch Ängste der Betroffenen abzubauen und die Lebensqualität wieder zu verbessern.

Im Anschluss an den Vortrag beantworten die Referenten gerne Fragen der Anwesenden. Die Veranstaltung findet im Tagungszentrum (UG) des Helios Amper-Klinikums Dachau statt und beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Das Helios Amper-Klinikum Dachau versorgt jährlich rund 23.000 stationäre Patienten, die Helios Amper-Klinik Indersdorf rund 1.000 akutstationäre sowie 1.100 Reha-Patienten. Weitere 37.000 Patienten werden ambulant von den über 1.200 Mitarbeitern der beiden Klinikstandorte medizinisch versorgt. Die 12 Fachabteilungen in Dachau verfügen zusammen über 450 Betten. Die Klinik in Markt Indersdorf ist spezialisiert auf die Altersmedizin und verfügt mit der Akutgeriatrie sowie der stationären und ambulanten Geriatrische Rehabilitation über insgesamt 100 Betten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat Helios 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. Helios ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Helios versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 44 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der Helios Unternehmenszentrale ist Berlin.



Pressekontakt

Katharina Mathern
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0)8131 76-533
Mobil: +49 (0)162 2625749
E-Mail: katharina.mathern@helios-gesundheit.de

Dateien:




Über uns