HELIOS Seehospital Sahlenburg

Drei Fragen an Pflegedienstleiterin Kathrin Nehls-Ben Yekhlef

„Eine Pflegekraft ist ein ‚Manager am Krankenbett‘.“

Welches sind Ihre Aufgaben als Pflegedienstleitung?

Ich bin Koordinatorin, Planerin und Vermittlerin zum einen innerhalb der Pflege, aber auch gegenüber den Ärzten und der Geschäftsführung. Die Aufgaben in einem kleinen Haus wie dem HELIOS Seehospital Sahlenburg (80 Betten) unterscheiden sich kaum von denen einer großen Klinik. Da so gut wie alle Eingriffe in unserer Fachklinik elektiv sind, können wir besser vorausplanen und Arbeitsabläufe spezialisieren. Dabei nutze ich oft die Gelegenheit, mich mit meinen Kollegen in der Region auszutauschen. Hier gibt es keine Scheu, z.B. auch einmal die Pflegeleiter in Damp oder der ENDO-Klinik anzurufen, die ein ähnliches Spektrum wie das Seehospital haben.

 

Was mögen Sie an Ihrer Arbeit?

Mir macht vieles an meiner Arbeit Spaß. Besonders toll finde ich den engen Zusammenhalt und das familiäre Klima im Seehospital. Viele Mitarbeiter sind schon lang dabei, man kennt sich und weiß wie der andere tickt. Probleme packen wir so direkt an und lösen sie im Gespräch auf kurzem Weg.

 

Was beschreibt für Sie die Aufgaben einer Pflegekraft?

Eine Pflegekraft ist für mich, wie ich das einmal so schön in einem Artikel gelesen habe, ein „Manager am Krankenbett“. Es ist ein Stück weit Berufung in diesem Bereich zu arbeiten. Zu den allgemein bekannten Pflegeaufgaben gehört in besonderem Maße auch die psychische Betreuung: Wir sind ein emotionaler Ansprechpartner für Patienten und Angehörige sowie ein Vermittler zwischen Patient und Arzt.

Kathrin Nehls-Ben Yekhlef ist seit 2013 Pflegedienstleiterin im HELIOS Seehospital Sahlenburg, der Fachklinik für Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie und Rheumatologie.



Über uns