HELIOS Klinik Hohenstücken

Klinikaufnahme

Die HELIOS Klinik Hohenstücken hat einen Versorgungsauftrag als stationäre Rehabilitationseinrichtung und wird von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, der deutschen Rentenversicherung sowie den Unfallkassen und Berufsgenossenschaften, Bundesknappschaft und Seekasse belegt.

Die Behandlung in der HELIOS Klinik Hohenstücken beginnt zumeist im Anschluss an einen Aufenthalt in einem Akutkrankenhaus. Sie kann aber auch ohne vorherige Krankenhausbehandlung durchgeführt werden.

Bei chronisch neurologischen Erkrankungen oder länger zurückliegender Schädigung des Nervensystems wird vom Patienten oder vom Hausarzt ein Antrag auf stationäre Rehabilitation an den Kostenträger gestellt.

Die Aufnahme ist nach erfolgter Zustimmung des Kostenträgers möglich. Die Mitaufnahme von Eltern (in Einzelfällen auch Geschwisterkindern) ist möglich und wird von uns unterstützt. Der entsprechende Unkostenbeitrag wird häufig, jedoch nicht automatisch, ebenfalls vom Kostenträger übernommen.

Für Geschwisterkinder besteht auf Wunsch die Möglichkeit einer Kinderbetreuung.

Wir sind keine Mutter-Kind-Klinik, aber wir befürworten die Mitaufnahme der Eltern, weil sie für den Rehabilitationsverlauf und insbesondere die Förderung nach Beendigung der stationären Rehabilitation ein wichtiger Faktor ist.

Eine teilstationäre Belegung für Patienten, die aus der Umgebung kommen und nachts zu Hause schlafen können, ist ebenfalls möglich.

Ansprechpartner

Patientenaufnahme/Rezeption
Thea Köppe

Telefon: (03381) 79-10 10
E-Mail



Über uns