HELIOS St. Josefs-Hospital Bochum-Linden

Neues Viszeralmedizinisches Zentrum

Das neue Zentrum im HELIOS St. Josefs-Hospital beschert ein gutes Bauchgefühl. Die Ärzte arbeiten interdisziplinär, um die Bauchbeschwerden der Patienten bestmöglich zu behandeln.

 

Seit Juli gibt es im HELIOS-St. Josefs-Hospital Bochum-Linden das Viszeralmedizinische Zentrum, die „Bauchstation“. Die Ärztliche Direktorin und Chefärztin der Chirurgischen Klinik, Dr. med. Silke Ganzera, sowie der Chefarzt der Gastroenterologischen Klinik, Dr. med. Friedrich Teikemeier,  freuen sich auf die enge Zusammenarbeit. „Wir bieten den Patienten gemeinsam eine individuelle Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen der Bauchorgane“, sagt Dr. Silke Ganzera. Bauchschmerzen ist einer der häufigsten Gründe, weshalb Patienten das Krankenhaus aufsuchen. „Für eine optimale Versorgung muss man den Patienten als Ganzes betrachten und dann auch fachübergreifend arbeiten“, erklärt Dr. Friedrich Teikemeier. Der Gastroenterologe und die Viszeralmedizinerin haben bereits mehrere Jahre Bauch-, Darm- als auch Pankreaszentren koordiniert und geleitet. Die Patienten können sich also auf hochqualifizierte Kompetenz freuen. „Wir legen viel Wert darauf, dass jeder Patient für sich detailliert und individuell behandelt wird“, erklärt Dr. Ganzera. „Durch unsere tägliche Zusammenarbeit und gemeinsame Visiten können wir rasche Entscheidungen treffen und den Patienten oftmals unnötige oder doppelte Diagnostik oder Therapie ersparen“, erläutert Dr. Teikemeier. Bereits in der Notaufnahme werden Patienten mit Bauchbeschwerden von Ärzten der Chirurgischen und auch der Gastroenterologischen Klinik  untersucht. Erste Untersuchungen, sowie gegebenenfalls eine unmittelbare Therapie, werden dadurch schneller eingeleitet. „Unsere Patienten profitieren erheblich von den kurzen Wegen unseres familiären Hauses. Mit Dr. Ganzera und Dr. Teikemeier haben wir ein sympathisches und entscheidungsfreudiges Doppelteam gefunden, welches eine hochqualifizierte Versorgung zum Wohl des Patienten bietet“, stellt Anna Berrischen, Geschäftsführerin fest.

 

Elektive („geplante“) Patientenaufnahmen können gerne telefonisch unter Tel.: 0234-418252 erfolgen.




Über uns