HELIOS Klinikum Emil von Behring

Wenn eine Operation geplant ist

Nach den nötigen operationsvorbereitenden Untersuchungen entlassen wir die Patienten meist nochmals für wenige Tage nach Hause, da die Mehrheit die Diagnose einer evtl. Krebserkrankung erst mit dem Hausarzt und / oder der Familie besprechen möchte. Während dieser Zeit erfolgt häufig noch eine ambulante Untersuchung, das sog. PET-CT.

 

Nach erfolgter Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenkasse (entsprechend dem Tumorboardbeschluss) erhalten Sie telefonisch einen Termin zur Untersuchung bei der Sie vorher bitte keine zuckerhaltigen Lebensmittel/ Getränke zu sich genommen haben sollten.

Beim PET-CT geht man davon aus, dass ein bösartiger Tumor im Körper einen erhöhten Zuckerstoffwechsel aufweist und deshalb eine zuckerhaltige nuklearmedizinische Lösung diesen Tumor besonders gut darstellen kann. Nach erfolgtem PET-CT stellen Sie sich erneut in unserer Ambulanz vor und es wird ein Aufnahmetermin zur Operation besprochen.

 

Bei der erneuten stationären Aufnahme erfolgen ein Aufklärungsgespräch mit dem Narkosearzt/ -ärztin sowie ein ausführliches OP-Aufklärungsgespräch durch Prof. Pfannschmidt oder seine Oberärzte. Zu diesem Aufklärungsgespräch, bei dem Ihnen nochmals Ihre Bilder gezeigt werden, können Sie gerne Ihre Familienangehörigen oder Freunde mitbringen.

 

Nach erfolgter OP sind Sie i. d. R. nur kurz auf der Überwachungsstation; die meisten Patienten kommen bereits am Folgetag wieder zurück auf Ihre Station. Hier erfolgen intensive Übungen, beispielsweise in Form von Inhalationen, Physiotherapie.

 

Nach einer Lungenoperation müssen unsere Patienten schnell aus dem Bett mobilisiert werden, wobei hier eine gute Mitarbeit der Patienten unbedingt notwendig ist, um Komplikationen wie z.B. eine Lungenentzündung zu vermeiden.

 

Nach erfolgtem Eingriff dauert es meistens 7 bis 10 Tage bis der endgültige pathologische Befund vorliegt, von dem abhängt, ob noch eine Nachbehandlung mittels einer Chemotherapie und/ oder Bestrahlung erforderlich ist. Auch diese Befunde werden erneut in der Tumorkonferenz besprochen.

 

Für Patienten mit dem Wunsch nach einer weiterführenden Anschlussheilbehandlung in einer für Lungenerkrankte spezialisierten Einrichtung erfolgt noch während des stationären Aufenthaltes die Beantragung.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, so rufen Sie uns einfach an, alternativ können Sie jederzeit einen Termin für ein Vorgespräch in unserer Ambulanz erhalten.

 

Telefon Ambulanz: (030) 81 02-22 42.

So erreichen Sie uns

Zertifiziertes Lungenkrebszentrum
Lungenklinik Heckeshorn
Walterhöferstraße 11
14165 Berlin

Prof. Dr. med. Torsten Bauer

Chefarzt Klinik für Pneumologie
Tel.: (030) 81 02-27 76
Fax.: (030) 81 02-42 778
E-Mail senden

Prof. Dr. med. Joachim Pfannschmidt

Chefarzt Klinik für Thoraxchirurgie
Tel.: (030) 81 02-22 48
Fax.: (030) 81 02-42 393
E-Mail senden


Über uns