HELIOS Klinikum Emil von Behring

Schmerzambulanz

Durch das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am HELIOS Klinikum Emil von Behring besteht seit Anfang des Jahres 2014 die Möglichkeit Patienten ambulant schmerztherapeutisch zu behandeln.

 

Zudem kann der Patient mit dem bereits bestehenden Angebot der stationären multimodalen Schmerztherapie beurteilt und die Therapie individuell ausgerichtet werden: Dies geschieht in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Ärzten (Schmerztherapeuten, Psychosomatiker, ggf. Orthopäden oder Internisten) und Therapeuten (Physiotherapeuten, Ergotherapeuten).

 

Ergänzend zu den schulmedizinischen Therapien können naturheilkundliche Verfahren wie Akupunktur, Neuraltherapie, Phytopharmaka oder Blutegel als sog. IGel-Leistungen (individuelle Gesundheitsleistungen) in die Therapie mit einfließen. Um von diesen individuell erbrachten Gesundheitsleistungen profitieren zu können, sollten sich interessierte Patienten vorab bei der Krankenkasse über eine mögliche Kostenbeteiligung informieren.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Dr. med. Christine Hampel

Multimodale Schmerztherapie

Akupunktur als alternative Form der multimodalen Schmerztherapie

So erreichen Sie uns

Dr. med. Christine Hampel

Fachärztin für Anästhesiologie, Zusatzbezeichnung spezielle Schmerztherapie, Naturheilverfahren
Tel.: (030) 81 02-64 365
E-Mail senden

Sprechstunde der Schmerzambulanz:

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr                      sowie nach Vereinbarung.

Vorherige Terminvereinbarung erforderlich:

Mo-Fr 8.00-16.00 Uhr

Tel.: (030) 81 02-64 365



Über uns