HELIOS Klinikum Emil von Behring

Was ist zu tun, wenn sich eine Narbe öffnet

Schwerpunkt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie von Chefarzt Prof. Dr. med. Marc Jansen sind Eingriffe mit minimalinvasiven Verfahren/Foto: Thomas Oberländer, HELIOS Kliniken GmbH

Wundnähte am Bauch nach Operationen heilen normalerweise komplikationslos. Doch es kann passieren, dass sie sich öffnen, ein sogenannter Narbenbruch entwickelt sich. Über die Entstehung, Risiken und moderne Therapien informiert Chefarzt Prof. Dr. med. Marc Jansen, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie im Rahmen der Patientenakademie im Helios Klinikum Emil von Behring am 11. Oktober 2017, 18 Uhr im Hörsaal des Klinikums. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Mediziner sprechen von Narbenhernien – gemeint sind Öffnungen entlang der früheren Operationsnarbe. Es gibt verschiedene Formen vor, abhängig von dem ursprünglichen Eingriff und der Ausbreitung der Narbe. Als Risikofaktoren gelten Rauchen und Diabetes sowie Übergewicht. Die Durchblutung ist gemindert, Wundheilungsstörungen treten auf oder das Gewebe produziert Entzündungsbotenstoffe, weswegen sich die Wahrscheinlichkeit für eine Narbenhernie erhöhen kann.

 

Um die Lücken zu schließen, setzen die Bauchchirurgen ein speziell beschichtetes Netz ein, denn ein Narbenbruch heilt nicht selbständig, sondern vergrößert sich im Laufe der Zeit.

Dann kann es zum Notfall kommen: wenn sich Darmschlingen in der Bruchlücke einklemmen, treten stärkste Bauchschmerzen. Es muss sofort operiert werden, um Darmabschnitt zu retten und ein Absterben zu verhindern.

 

Das zertifizierte Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie Berlin Südwest der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Marc Jansen lädt am Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18 Uhr  herzlich zur Patientenakademie unter dem Titel:

 

„Die Bauchdecke gibt nach – Ursachen und Therapien von Narbenhernien“

Veranstaltungsort: Hörsaal, Haus E, Erdgeschoss

 

Chefarzt Prof. Jansen steht im Anschluss gern für persönliche Fragen zur Verfügung.

 

Kontakt:

Helios Klinikum Emil von Behring

Klinik für  Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie

Zertifiziertes Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie

Chefarzt Prof. Dr. med. Marc Jansen

Walterhöferstr. 11, 14165 Berlin-Zehlendorf

Telefon: (030) 81 02-1325

E-Mail

Klinikseite

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat Helios 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. Helios ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Helios versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 44 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der Helios Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

Pressekontakt:

Barbara Lay

Senior Referentin PR/ Marketing

Telefon: (030) 81 02-1192

Fax:       (030) 81 02-41192

E-Mail

 

 


So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Emil von Behring
Walterhöferstraße 11
14165 Berlin
Telefon: (030) 81 02-0
Telefax: (030) 81 02-10 07
E-MAIL

Barbara Lay

Senior Referentin PR / Marketing
Tel.: (030) 81 02-11 92
Fax.: (030) 81 02-41 192
E-Mail senden

Verteiler

Wenn Sie gerne regelmäßig unsere Presseinformationen erhalten möchten, können Sie sich in unseren E-Mail Verteiler eintragen. ... zum Formular



Über uns