HELIOS Klinikum Emil von Behring

Bauchdeckenstraffung

Ein straffer Bauch und eine gut konturierte Taille sind wichtiger Teil der Gesamterscheinung von Frauen und Männern, sowohl im Privat- als auch im Berufsleben. Die natürliche Alterung, Gewichtsschwankungen sowie schwangerschaftsbedingte Bauchdeckenüberdehnung führen zu einem Verlust der Hautelastizität. Die Muskulatur und das Unterhautgewebe sacken ab und es entsteht der Eindruck, als sei zu viel Haut vorhanden. Die lockere, gefältelte Bauchdeckenhaut und unvorteilhafte Streifen beginnen sich abzuzeichnen und verstärken die unharmonisch wirkende Kontur.

 

Im Bereich der geraden Bauchmuskeln kann trotz intensiven Trainings ein Auseinanderweichen der Muskeln, die sogenannte Rektusdiastase, entstehen. Weitere Indikationen für eine Bauchdeckenstraffung sind schmerzhafte Narben nach Operationen, Bauchdeckenbrüche (Hernien) oder Narbenhernien, die über eine unauffällige Schnittführung korrigiert werden können. Hautveränderungen sind über Muskeltraining nur bedingt zu korrigieren, da Überdehnungen mit der Zerreissung von elastischen Fasern und der Entstehung sogenannter Schwangerschaftsstreifen verbunden sind. Hier hilft nur die Straffung des lockeren Hautmantels. In Verbindung mit einer positiven Lebensumstellung mit Gewichtsreduktion sowie sportlicher Betätigung trägt eine straffere Bauchdecke zu Ihrem verbesserten subjektiven Empfinden bei. Bei ausgeprägtem Übergewicht ist eine alleinige Bauchdeckenstraffung nicht immer ausreichend, sondern häufig mit einer Fettabsaugung nach vorheriger Gewichtsreduktion zu kombinieren. Eine Bauchdeckenstraffung umfasst die Entfernung größerer Fettdepots und erschlafften Gewebes aus der vorderen Bauchregion. Darüber hinaus kann die Muskulatur der Bauchdecke gestrafft werden, um die Taille wieder zu betonen. 

 

Die Umsetzung der Bauchdeckenstraffung

Eine Straffung im Bauchbereich (Bauchdeckenstraffung/ Abdominoplastik) umfasst neben der Entfernung von erschlaffter Bauchhaut und Fettgewebe häufig auch eine Straffung der Bauchmuskulatur, um eine schlanke Taille zu erzielen. Die Narben liegen hierbei im Bereich der Bikinizone und bei zusätzlicher Versetzung des Bauchnabels zirkulär um diesen herum.

 

Das Vorgehen bei der Bauchdeckenstraffung wird speziell an jeden Einzelfall angepasst. Das individuelle Vorgehen richtet sich immer danach, welche Veränderungen bei Ihnen korrigiert werden sollen. Hierfür stehen uns verschiedene gewebeschonende Techniken zur Verfügung. Welches Verfahren für Ihre Ausgangssituation und Vorstellungen ideal ist, kann nur in einem ausführlichen Beratungsgespräch geklärt werden.

Informationsflyer Bauchdeckenstraffung

So erreichen Sie uns

Dr. med. Uwe von Fritschen

Chefarzt
Tel.: (030) 81 02-14 45
Fax.: (030) 81 02-41 448
E-Mail senden


Über uns