HELIOS Klinikum Emil von Behring

Unfallchirurgie

In der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie behandeln wir alle Patienten mit akuten Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates des Menschen. Die Klinik ist zertifiziert als lokales Traumazentrum der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Das bedeutet für unsere Patienten, dass durch eine 24h-Stunden Bereitschaft unseres traumatologischen Teams rund um die Uhr die Möglichkeit besteht, alle unfallverletzten Patienten operativ zu versorgen. Dies bezieht sich auf alle Verletzungen der Extremitäten wie auch der gesamten Wirbelsäule und des Beckens. Durch die Kooperation der Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Klinik für Kinderorthopädie werden auch Kinder jeden Alters ggf. notfallmäßig operativ versorgt. Kinder werden vorzugsweise stationär auf den Stationen der Kinderorthopädie oder Pädiatrie (Kinderheilkunde) behandelt.

Wir sind ebenfalls eingerichtet für die Versorgung von Polytraumata, d.h. schwer- und multipel verletzte Patienten. Das Krankenhaus kann durch RTW und Hubschrauber erreicht werden.

Im Krankenhaus ist ein Notarztwagen stationiert. Es besteht die Zulassung zum D-Arzt-Verfahren, d.h. Patienten mit Wege- und Arbeitsunfällen können sowohl konservativ, d.h. ohne operativen Eingriff wie auch operativ (VAV Verfahren) versorgt werden.

So erreichen Sie uns

Priv.-Doz. Dr. med. Stephan W. Tohtz

Chefarzt
Tel.: (030) 81 02-19 83
Fax.: (030) 81 02-41 975
E-Mail senden

Oliver Büsenga

Oberarzt, Leitender Arzt Schwerpunkt Knie, D-Arzt
Tel.: (030) 81 02-11 02
Fax.: (030) 81 02-41 216
E-Mail senden


Über uns