HELIOS Klinikum Emil von Behring

Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Onkologie und Diabetologie

Der Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin II liegt neben der Behandlung allgemein-internistischer Erkrankungen auf der Diagnostik und Therapie von gutartigen und bösartigen Krankheiten sämtlicher Verdauungsorgane. Dazu gehören zum Beispiel chronische entzündliche Darmerkrankungen und Dickdarmkrebs.

 

Häufig werden diese Erkrankungen schon frühzeitig durch endoskopische Methoden diagnostiziert und therapiert. Hierbei garantiert unsere moderne und technisch sowie fachlich bestens ausgestattete Endoskopie Abteilung eine Behandlung auf hohem Niveau.

 

Im Rahmen der stationären Versorgung bieten wir eine differenzierte, individuelle und patientenzentrierte Therapie nach dem aktuellen medizinisch-wissenschaftlichen Stand. An erster Stelle stehen die Wünsche unserer Patienten, eine umfassende Beratung, um gemeinsam die bestmögliche Therapie zu finden.

 

Im Bereich der Onkologie werden darüber hinaus Erkrankungen mit bösartigen gastrointestinalen Tumoren diagnostiziert und behandelt. Für eine Vielzahl von Erkrankungen können wir unseren Patienten eine innovative Behandlung im Rahmen von klinischen Studien und Kooperationen mit weiteren Spezialisten anbieten.

In den regelmäßigen Tumorkonferenzen werden unter Einbeziehung aller onkologisch tätigen Disziplinen die Therapiekonzepte für Patienten mit Tumorerkrankungen ausführlich besprochen und festgelegt sowie die Erkrankung im Verlauf überwacht.

Für Patienten mit akuten Beschwerden und Problemen bieten wir in unserem Haus eine qualifizierte 24-Stunden Notfallversorgung an.

 

Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik ist das zertifizierte Diabeteszentrum, das sich der Diagnostik und Behandlung des Diabetes und seiner Folgeerkrankungen widmet.

Neben Patienten mit Typ 1- oder Typ 2-Diabetes und insbesondere Patienten mit diabetischen Fußkomplikationen werden darüber hinaus Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes und Patienten mit sekundären Diabetesformen wie pankreopriven Diabetes oder des Diabetes bei zystischer Fibrose behandelt.

 

Unser Zentrum bietet strukturierte Diabetesschulung, Ernährungsberatung und Insulinpumpenschulung.

Bei der Betreuung der Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom besteht eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den am Klinikum ansässigen Einrichtungen, dem zertifizierten Gefäßzentrum Berlin Südwest, dem Institut für Diagnostische und interventionelle Radiologie und der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Zentrum für Gelenkmedizin und Wirbelsäulenchirurgie – Oskar-Helene-Heim sowie der Orthopädischen Werkstätten GmbH mit Sitz im Klinikum und einem diabetes-spezifisch qualifizierten Podologen. In unserer diabetologischen Fußambulanz können Patienten ambulant vorgestellt oder nach einem stationären Aufenthalt weiterbetreut werden.

 

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Prof. Dr. med. Heinrich-Josef Lübke
Chefarzt

Fachübergreifendes Kompetenzzentrum

Interdisziplinäres Darmzentrum
der Klinik für Innere Medizin II - Gastroenterologie, Onkologie und Diabetologie und der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie

 

Zertifiziertes Diabeteszentrum

Anerkannte Behandlungseinrichtung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) für die Behandlung von Patienten mit Diabetes Typ 1 und 2 und für die stationäre und ambulante Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms.

Wichtige Telefonnummern

Prof. Dr. med. Heinrich J. Lübke      
       
(030) 81 02-15 32
Sekretariat (komm.) - Brigitta Schnupp            
 
(030) 81 02-15 32
Station 31                                                  
 
(030) 81 02-13 76
Diabeteszentrum(030) 81 02-16 63

So erreichen Sie uns

Prof. Dr. med. Heinrich-J. Lübke

Chefarzt
Tel.: (030) 81 02-15 32
E-Mail senden

Weiterbildungsermächtigung

  • Innere Medizin  -  60 Monate
  • Gastroenterologie  -  24 Monate
  • Diabetologie (Dr. med. Holger Neye) - 18 Monate


Über uns