HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Fachambulanz an der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie

Leistungsspektrum

Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie sind Gebiete der Inneren Medizin, die sich nicht nur mit Krebs und Leukämien, sondern auch mit den vielfältigen gutartigen, für Patienten aber oft problematischen anderen Erkrankungen des Blutes, mit der Abklärung von Geschwülsten und mit der Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen befassen.

Die für diese Erkrankungen erforderliche Diagnostik steht in vollem Umfang zur Verfügung. Sie beinhaltet nicht nur alle im Klinikum vorhandenen, modernsten bildgebenden und endoskopischen Verfahren, sondern umfasst auch ein umfangreiches klinisch-chemisches und hämatologisches Speziallabor. So werden für Patienten des Klinikums, aber auch für Patienten auswärtiger Einrichtungen aus dem ganzen Bundesgebiet, zytologische Untersuchungen von Blut, Knochenmark, Liquor („Nervenwasser“) und Ergüssen durchgeführt. Besondere Expertise liegt auf dem Gebiet der Immunphänotypisierung von Zellen, bei dem das von Prof. Dr. Ludwig und PD Dr. R. Ratei geleitete Labor als Referenzlabor internationalen Ruf genießt. Die dafür notwendige Punktion von Knochenmark, Liquor und Ergüssen der Bauchhöhle (Aszites) und des Brustkorbs (Pleuraerguss), die bei vielen Patienten ambulant durchführbar ist, wird auf unserer in die Fachambulanz integrierten Tagesstation durchgeführt. Zur Palliativstation besteht eine enge Kooperation und Anbindung.

Unsere Schwerpunkte liegen in der Diagnostik, Therapie und Nachsorge aller Formen von akuten und chronischen Leukämien, von malignen Lymphomen, dem Multiplen Myelom, Tumoren des Gastrointestinaltraktes, Weichteilsarkomen und Brustkrebs, aber auch von Tumoren im HNO-Bereich, Lungenkrebs, neuroendokrinen Tumoren, dem CUP-Syndrom und Tumoren des Urogenitaltraktes. Hier sind die Fachambulanz und ihre Ärzte integraler Bestandteil aller interdisziplinären Tumorkonferenzen des Klinikums und durch enge Verzahnung mit allen Abteilungen rasch in der Lage, notwendige Entscheidungen zu treffen. Auch die Vorbereitung auf und die Nachsorge nach autologer und allogener Blutstammzelltransplantation sind wichtige Aufgaben unserer Fachambulanz. Das große Gebiet der Behandlung gutartiger Erkrankungen des Blutes, zum Beispiel hämolytische Anämien, Immunthrombozytopenien und Bildungsstörungen, wird in seiner ganzen Bandbreite angeboten. Darüber hinaus wird eine umfangreiche Gerinnungssprechstunde zur Diagnostik und Behandlung von Blutungsneigungen und Thrombosen angeboten. Die Fachambulanz hält zusammen mit dem Institut für Laboratoriumsmedizin eine Gerinnungs-Hotline für Ärzte vor, die rund um die Uhr erreichbar ist.

Zur Fachambulanz gehört neben der Tagesstation, die über vier Überwachungsbetten verfügt, auch ein großer Chemotherapie-Raum mit insgesamt 16 Plätzen. Hier werden neben Chemo- und Immuntherapien auch andere ambulante Infusionsbehandlungen von Zytostatika für alle Abteilungen unseres Klinikums durchgeführt. Transfusionen von Blutprodukten und die Gabe von Gerinnungsfaktoren und Immunglobulinen gehören ebenfalls zum Spektrum der dort applizierten Therapien. Die Beteiligung an klinischen Studien ist wichtiger Bestandteil unserer ambulanten und stationären Therapiestrategien. Die Chemotherapien werden individuell für die Patienten durch unsere Krankenhausapotheke hergestellt, die mit modernster Reinraumtechnik absolute Sterilität bei der Herstellung garantiert und alle GMP-Anforderungen erfüllt.

 

Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Blutes, vor allem

  • hämolytische und nicht hämolytische Anämien
  • Bildungsstörungen
  • Immunthrombozytopenien
  • myeloproliferative Neoplasien       

Diagnostik und Therapie bösartiger Erkrankungen, vor allem

  • akute und chronische Leukämien
  • maligne Lymphome
  • multiples Myelom
  • Tumoren des Gastrointestinaltraktes (Ösophagus, Magen, Leber, Gallenwege, Pankreas, Dickdarm), des Urogenitaltraktes (Niere, ableitende Harnwege, Hoden)
  • Chemotherapien bei HNO-Tumoren, Lungenkarzinomen, neuroendokrinen Tumoren, CUP-Syndromen
  • Weichteilsarkome einschließlich GIST und Knochensarkome      

Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen

  • Vorbereitung und Nachsorge bei autologer und allogener Blutstammzelltransplantation

So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Berlin-Buch
 
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Telefon: +49 30 94 01-0
Telefax: +49 30 94 01-575 09

Dr. med. Annett Maschke

Leiterin der Fachambulanz
Tel.: (030) 94 01-121 80
E-Mail senden


Über uns