HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie

Palliativmedizin

Am 4. Januar 2010 eröffnete im HELIOS Klinikum Berlin-Buch erstmals eine Palliativstation. Unheilbar kranke Patienten  erfahren dort Linderung ihrer Symptome und Beschwerden sowie Hilfestellung, die verbleibende Lebenszeit gemeinsam mit ihren Angehörigen zu gestalten.

Auf der Station werden Patienten behandelt, die an weit vorangeschrittenen, nicht mehr heilbaren Erkrankungen leiden und deren Lebenserwartung begrenzt ist. „In Deutschland gibt es im Bereich der Palliativmedizin immer noch viel zu wenig Betten. Da ist die Eröffnung einer neuen Station ein gutes und wichtiges Signal“, sagt Dr. med. Matthias Gockel, der seit dem 1. Dezember 2009 als Leitender Arzt der Palliativstation im HELIOS Klinikum Berlin-Buch tätig ist.

„Pallium“ bedeutet im Lateinischen „Mantel“, im Sinne von Schutz und Geborgenheit gebend.  Bei den Patienten auf der Palliativstation geht es nicht mehr um Heilung, sondern um die Linderung von Leiden – körperliche ebenso wie seelische. Häufig sind es Patienten mit  fortgeschrittenen Tumorerkrankungen, Herzkrankheiten oder Lungenerkrankungen die unter vielfältigen Symptomen wie starken Schmerzen, Atemnot oder Übelkeit leiden. Ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegekräften,  Physiotherapeuten, Psychologen, Kunsttherapeuten und Sozialarbeitern hilft, die Krankheitssymptome zu lindern, Schmerzen einzudämmen und  den Patienten – wie auch den Angehörigen – die Ängste vor der Krankheit und dem Sterben zu nehmen. „Wir wollen unsere Patienten bei ihrem letzten Lebensabschnitt auf eine Weise begleiten, dass sie trotz Krankheit ihre verbleibende Lebenszeit als lebenswert empfinden“, erklärt Dr. Gockel. Dazu gehört unter anderem, dass die Angehörigen die Patienten jederzeit besuchen können – in jedem Zimmer gibt es die Möglichkeit, ein zusätzliches Bett aufzustellen. „Wir richten uns wann immer es möglich ist, ganz nach den Bedürfnissen der Patienten“, sagt Dr. Gockel.

Dr. Matthias Gockel war vor seiner Tätigkeit bei HELIOS am Klinikum Großhadern der Ludwigs-Maximilians-Universität in München. Der Internist bringt viel Erfahrung sowohl in der ambulanten wie stationären Arbeit in der Palliativmedizin mit: „In München habe ich als Stationsarzt die Palliativstation mit aufgebaut. Jetzt freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe hier in Berlin“, so Gockel.

Die Station, die der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie angegliedert ist,  nimmt sowohl Patienten aus dem eigenen HELIOS-Klinikum als auch aus anderen Kliniken oder von niedergelassenen Ärzten auf. Im zweiten Berliner  HELIOS Klinikum – HELIOS Klinikum Emil von Behring -  in Berlin-Zehlendorf gibt es seit 2009 eine Palliativstation.

So erreichen Sie uns

Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Telefon: (030) 94 01-521 00
Telefax: (030) 94 01-521 09

Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Ludwig

Chefarzt Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie
Tel.: (030) 94 01-521 00
Fax.: (030) 94 01-521 09
E-Mail senden

Dr. med. Matthias Gockel

Leitender Arzt Palliativmedizin
Tel.: (030) 94 01-553 68
E-Mail senden


Über uns