HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Bereich Endokrinologie

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,


hormonelle Erkrankungen spielen eine wichtige Rolle im Zusammenspiel unserer Organe. Hormone sind dabei die „Boten“, die für eine reibungslose Kommunikation in unserem Körper verantwortlich sind. Viele dieser Botenstoffe werden von „Drüsen“ wie z.B. der Schilddrüse, der  Nebenschilddrüse, der Bauchspeicheldrüse oder der Hirnanhangsdrüse gebildet und in das Blut abgegeben. Für Operationen an diesen Drüsen, typischerweise durch die Allgemeinchirurgie oder die Neurochirurgie, kann daher endokrinologisches Fachwissen erforderlich werden.


Darüber hinaus ist die Endokrinologie bei einigen seltenen Krankheitsbildern (z.B. bei angeborenen oder erworbenen Enzymdefekten), aber auch bei Volkskrankheiten (z.B. bei Osteoporose oder Fettstoffwechselstörungen) mit Rat und Tat gefragt. Bei sehr seltenen Krankheitsbildern können Sie sich gerne auch vor Ihrem stationären Aufenthalt von uns individuell beraten lassen. Und natürlich stehen wir Ihnen und Ihrem Hausarzt auch nach dem stationären Aufenthalt zur Verfügung. Sie möchten wissen, ob eine bestimmte Behandlungsmethode bei Ihrer endokrinen Erkrankung möglich oder die optimalste ist? Oder ob es Alternativen gibt? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite – natürlich auch, wenn Sie einfach nachfragen möchten.


Prof. Dr. Michael Ritter
Leiter des Bereiches Diabetologie und Endokrinologie

So erreichen Sie uns

Klinik für Angiologie
Bereich Diabetologie und Endokrinologie
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Telefon: (030) 94 01-549 00
Telefax: (030) 94 01-539 09

Anmeldung

Diabetologie/Endokrinologie:
Telefon: (030) 94 01-551 70
E-MAIL

Prof. Dr. med. Michael Ritter

Leiter des Bereiches Diabetologie und Endokrinologie
Tel.: (030) 94 01-54900
E-Mail senden


Über uns