HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Medizin entdecken – zur Langen Nacht der Wissenschaften im HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Großer Spaß: Zur Langen Nacht der Wissenschaften können Kinder ihre Kuscheltiere röntgen lassen. Fotocredit: Thomas Oberländer/HELIOS Kliniken

  • Das Bucher Klinikum lädt ein zur Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni 2017 von 16 bis 23 Uhr.
  • Auf dem Programm: etwa 50 Führungen, Vorträge und Mitmach-Experimente aus dem Bereich der Hightech-Medizin für Kinder und Erwachsene.
  • Besucher erhalten Einblicke in Bereiche, die normalerweise öffentlich nicht zugänglich sind.

Zur Langen Nacht der Wissenschaften öffnen im Großraum Berlin 70 wissenschaftliche Einrichtungen ihre Türen. Auch das HELIOS Klinikum Berlin-Buch beteiligt sich mit über 50 interessanten Veranstaltungen und einem Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.

Wer wissen möchte, wie ein OP-Saal aussieht, wie eine Narkose verläuft oder wie Patienten mit Querschnittlähmung Laufband-Training machen, ist am Samstag, dem 24. Juni 2017, herzlich ins Bucher Klinikum eingeladen. Besonders spannend: Das Kardio-MRT, ein Hightech-Medizingerät, das es in Deutschland nur wenige Male gibt, und ein begehbares 3D-Arterienmodell. Auf sechs Metern Länge wird hier gezeigt, wie eine Arterie aufgebaut ist, wie ein Gefäßverschluss aussieht oder ein Bypass angelegt wird.

 

Zahlreiche Medizinexperten geben persönlich Einblick in ihre Fachbereiche. Ärzte demonstrieren zum Beispiel beim Ultraschall der Halsschlagader, des Herzens und der Niere sowie beim Endoskopieren, wann und wie diese Untersuchungsmethoden angewendet werden, um Erkrankungen zu erkennen. Orthopäden und Unfallchirurgen zeigen ihre „Knochenwerkstatt“ und Endoprothetik-Operationen am Modell.

 

Klinikgeschäftsführer Dr. Sebastian Heumüller: „Die Lange Nacht der Wissenschaften ist für uns eine gute Gelegenheit, Interessierten möglichst viele Facetten unseres Klinikums zu zeigen. Sie erhalten spannende Einblicke in Bereiche, die normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.“ 

 

Viele Programmpunkte eignen sich für die ganze Familie, manche wurden speziell für Kinder konzipiert wie zum Beispiel das Kuscheltier-Röntgen und die Führung durch den Bereich Zentral-OP/Kinderanästhesie, wo kindgerecht vermittelt wird, wie eine Narkose funktioniert.

 

Das große Sport-Spiel-Spaß-Programm mit Radio Teddy, Torwandschießen, Kinderschminken oder der „Auftritt“ der Rettungshundestaffel Barnim e.V. sowie eine vielfältige kulinarische Auswahl runden das Angebot der Langen Nacht der Wissenschaft ab.

 

Bei einigen Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Hierfür brauchen Sie Eintrittskarten, die Besucher ab 15 Uhr am Infotisch im Foyer des Klinikums erhalten.

 

 

Kontakt:
HELIOS Klinikum Berlin-Buch
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Telefon: (030) 94 01-0
Telefax: (030) 94 01- 57509
www.helios-kliniken.de

 

Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch ist ein modernes Krankenhaus der Maximalversorgung mit über 1.000 Betten in 24 Kliniken, sechs Instituten und einem Notfallzentrum mit Hubschrauberlandeplatz. Jährlich werden hier mehr als 52.000 stationäre und über 113.000 ambulante Patienten mit hohem medizinischem und pflegerischem Standard in Diagnostik und Therapie von Spezialisten fachübergreifend behandelt, insbesondere in interdisziplinären Zentren wie z.B. im Brustzentrum, Darmzentrum, Perinatalzentrum, der Stroke Unit und in der Chest Pain Unit. Die Klinik ist von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum und von der Deutschen Diabetes Gesellschaft als „Klinik für Diabetiker geeignet DGG“ zertifiziert.

 

Hohe fachliche Qualifikation in Medizin und Pflege sowie modernste Medizintechnik sichern die bestmögliche Patientenbetreuung. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Kliniken, Forschungseinrichtungen und Biotechnologie-Unternehmen auf dem Campus Berlin-Buch profitieren unsere Patienten direkt von den Ergebnissen hochkarätiger medizinischer Grundlagenforschung.

 

Gelegen mitten in Berlin-Brandenburg, im grünen Nordosten Berlins in Pankow und in unmittelbarer Nähe zum Barnim, ist das Klinikum mit der S-Bahn (S 2) und Buslinie 893 oder per Auto (ca. 20 km vom Brandenburger Tor entfernt) direkt zu erreichen.

 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

 

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

 

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

 

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

 

Pressekontakt:
Jacinta Homans
Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation/Marketing
Telefon: (030) 94 01-55534
Telefax: (030) 94 01-5055534
E-Mail: Jacinta.Homans@helios-kliniken.de


So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Berlin-Buch
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Tel.: (030) 94 01-0
Fax: (030) 94 01-57509
E-MAIL

Jacinta Melanie Homans

Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing
Tel.: (030) 94 01-55534
Fax.: (030) 94 01-5055534
E-Mail senden


Über uns