HELIOS Klinik Bad Schwalbach

Wechsel in der Geschäftsführung der HELIOS Kliniken Bad Schwalbach und Idstein

Matthias Diehl (38) übernimmt ab 6. Juni 2017 die Geschäftsführung der HELIOS Kliniken Bad Schwalbach und Idstein.

In der Geschäftsführung der HELIOS Kliniken in Bad Schwalbach und Idstein wird es einen personellen Wechsel geben.  Herr Sven Axt (31), der die Häuser seit 2 ½  Jahren führt, wird zum 31. Mai 2017 innerhalb der HELIOS Kliniken Gruppe als neuer Klinikgeschäftsführer an das HELIOS Klinikum Überlingen in Baden Württemberg wechseln. Damit macht Herr Axt den nächsten Schritt in seiner beruflichen Entwicklung innerhalb unseres Unternehmens.


„Herr Axt hat in seiner Zeit als Geschäftsführer in Bad Schwalbach und Idstein insbesondere das Medizinische Versorgungszentrum aufgebaut, die Gefäßchirurgie etabliert und in Kooperation mit Partnern den Standort Idstein gestärkt“, benannte Regionalgeschäftsführerin Corinna Glenz einige wichtige Aufgaben, die Herr Axt umgesetzt hat. Es sei ihm gelungen, die beiden Kliniken mit ihren medizinischen Kompetenzen, Leistungen und Persönlichkeiten in der Region Rhein-Main/Taunus zu vernetzten und den Kooperationsgedanken zwischen unseren Häusern weiter zu stärken. „Dafür möchte ich Herrn Axt herzlich danken und wünsche ihm für seine neue Herausforderung in Überlingen alles erdenklich Gute“, so Glenz.


Die Geschäftsführung der Kliniken wird ab 6. Juni 2017 Matthias Diehl (38) übernehmen.  Diehl arbeitet bereits seit zwei Jahren als Assistent an der HELIOS Mariahilf Klinik in Hamburg als Teil der Geschäftsführung und bringt vielfältige berufliche Vorerfahrung mit.  So entwickelte Hr. Diehl Konzepte für den Aufbau und das Management von medizinischen Bereichen, übernahm 2009 innerhalb seiner Tätigkeit für die Schweizer Privatklinikengruppe Hirslanden die Organisationsentwicklung der Andreas-Klinik Cham-Zug und leitete später das Zentren- und Projektmanagement der Klinik St. Anna in Luzern. Zuvor studierte der gebürtige Mainzer an der Fachhochschule Mainz Betriebswirtschaftslehre und legte sein Diplom im Studiengang Krankenhauswesen, Gesundheits- und Sozialökonomie ab. 


„Ich freue mich, dass mit Matthias Diehl erneut ein bereits bewährter Kollege für diese Aufgabe gewonnen werden konnte und wünsche ihm alles Gute für seine neue Wirkungsstätte“, erklärte Glenz. 

 

Über die HELIOS Kliniken Gruppe:
HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

 

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

 

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

Pressekontakt:
Alexandra Rößler
Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 6124 501 255
E-Mail: alexandra.roessler@helios-kliniken.de




Über uns