HELIOS Klinikum Bad Saarow

Ost-Brandenburgisches Tumorzentrum Bad Saarow e. V. (OBTZ)

 

Das OBTZ arbeitet fachübergreifend mit Kliniken und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten der ostbrandenburgischen Region zusammen. Klinische Leiteinrichtung ist das HELIOS Klinikum Bad Saarow.

 

Spezielle Fachrichtungen, wie zum Beispiel internistische Onkologie, Neurochirurgie, Mammachirurgie, Strahlentherapie, nuklearmedizinische Therapie sind überregional wirksam.

 

Das OBTZ ist entsprechend dem Strukturkonzept der ADT ein regionales Tumorzentrum mit der Zielstellung, einen Beitrag zur Verbesserung der flächendeckenden patientennahen Betreuung onkologischer Patienten zu leisten. Durch Förderung der fachgebietsbezogenen und interdisziplinären Zusammenarbeit aller an der Tumorbekämpfung beteiligten Ärzte, Einrichtungen und Organisationen soll die Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und Nachsorge sowie die soziale und psychologische Betreuung von Krebspatienten verbessert werden.

 

Dem Tumorzentrum gehören momentan 72 natürliche und juristische Personen an.

 

Mit dem onkologischen Schwerpunkt in Frankfurt/Oder besteht eine enge Kooperation bei der Führung eines gemeinsamen Krebsregisters, in das Patientendaten eingegeben werden.

 

Das OBTZ ist Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Brandenburgischer Tumorzentren, Onkologischer Schwerpunkte und Arbeitskreise (ABTOSA).

 

Für die ehrenamtliche Tätigkeit des OBTZ sind Spendengelder willkommen. Eine Berechtigung zum Ausfüllen von Spendenbescheinigungen liegt vor.

 

 

Spendenkonto:

 

Sparkasse Oder-Spree
Konto-Nr: 3 002 593 060
BLZ: 170 550 50

So erreichen Sie uns

Ost-Brandenburgisches Tumorzentrum e.V.

Koordinator
Rolf Nowak

Pieskower Straße 33
15526 Bad Saarow

Telefon: (033631) 7-34 34

Telefax: (033631) 7-32 31



Über uns