HELIOS Klinikum Bad Saarow

Das Kreuz mit dem Kreuz: Rückenschmerz, eine Volkskrankheit

Rückenschmerzen zählen mit zu den häufigsten Beschwerden (yodiyim/fotolia)

  • HELIOS Klinikum Bad Saarow lädt am 24. September 2017 um 10 Uhr zur Sonntagsvorlesung ein
  • Wirbelsäulen-Experten referieren zum Thema Rückenschmerz

 

Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit Nummer 1. In der nächsten Sonntagsvorlesung des HELIOS Klinikums Bad Saarow – am 24. September 2017 um 10 Uhr beschäftigen sich verschiedene Referenten mit den häufigsten Erkrankungen der Wirbelsäule sowie mit konservativen und operativen Maßnahmen.

 

Die Wirbelsäule ist für unseren aufrechten Gang verantwortlich, sie trägt einen Großteil unseres Gewichts und ist als knöchernes Bewegungswunder gleichermaßen stabil und beweglich. Dennoch kennt sie jeder dritte in Deutschland: die Beschwerden „im Kreuz“.

 

„Gründe für Rückenprobleme sind zumeist eine zu hohe Beanspruchung, falsche Bewegungsmuster, Übergewicht,  langes Sitzen, Bewegungsmangel oder exzessiver Sport“, erklärt Oberarzt Dr. med. Kolja Reimann. In der Vorlesung wird sich der Wirbelsäulen-Experte mit den häufigsten Erkrankungen der Wirbelsäule beschäftigen. Dazu gehören der klassische Bandscheibenvorfall, die Spinalkanalstenose sowie die osteoporotische Wirbelkörperfraktur. „In diesem Zusammenhang werden wir die konservativen als auch die operativen Therapiemaßnahmen beleuchten“, so Dr. med. Kolja Reimann. Unterstützt wird er dabei von einem technischen Experten für OP-Systeme, André Münch.

 

Über konservative Therapiemaßnahmen – mit praktischen Übungen im Sinne der Rückenschule – informieren der Sport- und Bewegungstherapeut, André Schädlich, sowie die leitende Physiotherapeutin, Maika Martin.

 

Im Anschluss der Vorlesung stehen die Experten gerne für individuelle Fragen zur Verfügung.

 

 

Klinikkontakt:

Klinik für Traumatologie und Orthopädie

Chefarzt und Ärztlicher Direktor: Dr. med. Jens Osel

Telefon: (033631) 7-33 85
 E-Mail    

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

 

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

 

Quirónsalud betreibt 44 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

 

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

 

 

Pressekontakt:

Anja Paar

Abteilungsleiterin PR/Marketing

HELIOS Klinikum Bad Saarow

Pieskower Straße 33

15526 Bad Saarow

Telefon: (033631) 7-24 40

E-Mail

 

 


So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Bad Saarow
Pieskower Straße 33
15526 Bad Saarow
E-MAIL

Anja Paar

Abteilungsleiterin PR/Marketing
Tel.: (033631) 7-24 40
Fax.: (033631) 7-21 08
E-Mail senden

Viola Rehpenning

Referentin PR/Marketing
Tel.: (033631) 7-36 53
Fax.: (033631) 7-21 08
E-Mail senden


Über uns