HELIOS Klinikum Bad Saarow

Klinikstandort Bad Saarow begeht 60. Jahrestag

Das HELIOS Klinikum Bad Saarow schaut in diesem Jahr auf sechs Jahrzehnte Medizingeschichte am Klinikstandort zurück. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltete das Klinikum am 16. März 2014 eine Sonntagsvorlesung.

 

Nach einem Grußwort des Dezernenten des Landkreises Oder-Spree, Michael Buhrke, begeisterte der stellv. Ärztliche Direktor, Priv.-Doz. Dr. med. habil. Stefan Koch, mit seinem Vortrag die 170 Gäste der Sonntagsvorlesung. Der Chefarzt verstand es, umfassend und historisch fundiert die wechselvolle Geschichte des Krankenhauses darzustellen. Die letzten sechs Jahre des HELIOS Klinikums sowie seine aktuelle Entwicklung beleuchtete Klinikgeschäftsführerin Julia Christodulow. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Musikschülern der Musikschule Fürstenwalde.

 

Vor sechzig Jahren, am 16. März 1954, wurde das Klinikum als Zentralkrankenhaus der Kasernierten Volkspolizei eröffnet. Nach Gründung der Nationalen Volksarmee 1956 ging daraus das Zentrale Armeelazarett hervor. Als Militärmedizinische Akademie erreichte es 1981 schließlich den Rang einer Hochschuleinrichtung mit Promotions- und Habilitationsrecht.

 

Ab 1991 wurde das Klinikum als Akutkrankenhaus zunächst von der privaten  Krankenhausgesellschaft HUMAINE betrieben. Die Integration in die Gruppe der HELIOS Kliniken im März 2006 bedeutete für unser Krankenhaus vor allem eine Stärkung und Standortsicherung. Seitdem konnten wir unseren Platz in der Krankenhauslandschaft Brandenburgs nachhaltig festigen. Mit der Fertigstellung der Sanierung und dem Ausbau seines Hochleistungsportfolios hat das Klinikum wichtige Meilensteine für die Zukunft gesetzt.



Über uns