HELIOS Klinik Bad Grönenbach

Indikationen/Kontraindikationen

Die Indikation zur stationären Rehabilitation bei den genannten Störungsbildern ist bei längerer Erkrankungsdauer mit drohender Berufs- und Erwerbsunfähigkeit gegeben oder wenn eine notwendige fachgerechte Behandlung ambulant nicht zu leisten ist. Dies ist der Fall bei kombinierten Krankheitsbildern oder in der Regel bei Borderline-Syndrom und schweren Persönlichkeitsstörungen sowie Bulimie und Anorexie. In diesen Fällen müssen in der Behandlung zahlreiche Therapiebausteine aufeinander abgestimmt werden. Oft erfordert auch die vorübergehende Distanzierung vom privaten und beruflichen Milieu eine mehrwöchige Klinikbehandlung.

 

Kontraindikationen der HELIOS Klinik Bad Grönenbach sind die für die stationäre psychosomatische Rehabilitation allgemein üblichen Kontraindikationen:

  • schwere körperliche Erkrankung / Behinderung, die eine regelmäßige Teilnahme am Reha-Angebot verhindert
  • akute oder chronische Psychosen
  • akute Suizidalität
  • hirnorganisches Psychosyndrom
  • floride, substanzgebundene Abhängigkeitserkrankung

 

Als eine relative Kontraindikation gilt eine starke Fremdmotivation.

Hinweis

Die HELIOS Klinik Bad Grönenbach ist nach § 30 Gewerbeordnung als Private Krankenanstalt konzessioniert und ist Vertragspartner der Rentenversicherungen, der gesetzlichen Krankenkassen und der Privaten Krankenversicherung (Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V, § 21 SGB IX und § 108/109 SGB V).

Es werden Leistungen gemäß § 39 SGB V und § 40 SGB V für den Indikationsbereich Psychosomatik erbracht.

Die Leistungen der Klinik sind nach § 6 und § 7 der Beihilfeverordnung (BHV) beihilfefähig.

Die Einrichtung verfügt über eine Preisvereinbarung (Pauschale) mit einem Sozialversicherungsträger.



Über uns