HELIOS AOK-Klinik Bad Ems

Therapiekonzept

Therapie Orthopädie

Die Therapie umfasst alle Aspekte: die Kräftigung defizitärer Muskelverhältnisse, die Beseitigung von Dysbalancen und die Verbesserung der aktiven Stabilisierung. In der patientenorientierten, auf Zusammenarbeit ausgerichteten Therapie, nehmen die auf Aktivität ausgerichteten Elemente breiten Raum ein.

 

Denn Ziele sind das Erlernen eines ökonomischen Bewegungsverhaltens, die Verbesserung der Alltagsfertigkeiten sowie die Integration in den vertrauten Lebensbereich. Gerade ältere Patienten schätzen die persönliche Bindung an einen Therapeuten. Diesem Bedürfnis der Patienten wird durch den täglichen Kontakt in der Einzelkrankengymnastik entgegengekommen.

 

Bei Bedarf und Bereitschaft des Patienten wird eine weiterführende Therapie am Heimatort eingeleitet, die vom Hausarzt verordnet und koordiniert wird. Schmerztherapie, Physiotherapie, Ernährungsberatung, psychologische Betreuung und Sozialberatung ergänzen das Angebot der Klinik. Ein weiterer Schwerpunkt der HELIOS AOK-Klinik Bad Ems ist die Orthopädietechnik.

 

Therapie Kardiologie

Für jeden Patient wird in der Klinik zu Beginn seines Aufenthaltes gemeinsam mit dem Arzt ein individuell angemessenes Rehabilitationsziel vereinbart und das Ergebnis in der Abschlussuntersuchung beurteilt.

 

Ein wesentlicher Baustein der Behandlung bildet die Bewegungstherapie zur Verbesserung der kardiopulmonalen Leistungsfähigkeit. Dazu können je nach Krankheitsbild u.a. Gruppengymnastik, individuelle Einzeltherapien, monitorüberwachtes Ergometertraining, Laufband, Motomed, Terraintraining, Fitnesstraining und Thermalbad gehören. Weiterhin werden Schulungen für Diabetiker in Verbindung mit Lehrküche, Schulungen für Bluthochdruckpatienten sowie Selbstmessungen der Blutgerinnung durchgeführt.

 

Zur Therapie gehören auch verschiedene Maßnahmen der Gesundheitsförderung. So werden Kenntnisse und Einsichten vermittelt, die zu einer gesünderen Lebensführung überleiten sollen. In der psychologischen Gesundheitsförderung wird auf die psychosomatischen Ursachen von Herzerkrankungen eingegangen und in Gruppengesprächen die Bewältigung von Ängsten in Verbindung mit Herzerkrankungen mit den Patienten diskutiert. Die ärztlich geführten Herzgespräche geben darüber hinaus Hilfestellung zur Krankheitsbewältigung. Physiotherapie, Ernährungsberatung, psychologische Betreuung und Sozialberatung ergänzen das Angebot der Klinik.

 

 



Über uns